THEMEN VON A-Z

A
B

C

D

E

F
G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

A

Alpenrhein
Der Alpenrhein ist mit einem Einzugsgebiet von rund 6.100 km² mit Abstand der größte Zufluss des Bodensees und mit rund 90 km Länge vom Zusammenfluss von Hinterrhein und Vorderrhein in Graubünden bis in den Bodensee eine der wenigen verbliebenen freien Fließstrecken eines großen alpinen Flusses.
Anglerfang und Fischbesatz - Formular
Meldung von Anglerfang und Fischbesatz inkl. Erläuterungen und Hinweisen

B

Bewirtschaftungskonzept Bodensee-Seeforelle
Die Internationale Bevollmächtigtenkonferenz für die Bodenseefischerei (IBKF) hat ein Bewirtschaftungskonzept für die Bodensee-Seeforelle in Form einer Informationsbroschüre vorgelegt.
Binnenfischerei
Die fließenden und stehenden Gewässer des Binnenlandes sind in insgesamt 135 Fischereireviere gegliedert.
Bodenseefischerei
Am Bodensee gelten besondere Gesetze und Regelungen.

F

Fischarten in Vorarlberg
In Vorarlberg kommen derzeit 32 heimische Fischarten und mindestens 11 nicht heimische vor.
Fischereiförderung
EU-kofinanzierte Förderung der Binnenfischerei sowie von Fischzucht- und Fischverarbeitungsbetrieben aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) für den Zeitraum 2014 – 2020.
Fischerei in Vorarlberg
Die Fischerei hat in Vorarlberg eine lange Tradition und genießt einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung. Rein aufgrund der geographischen Besonderheit Vorarlbergs mit seiner Lage am Bodensee gliedert sich die Fischerei in die Binnenfischerei und in die Bodenseefischerei.
Fischereirecht
Das Vorarlberger Fischereirecht setzt auf große Eigenverantwortlichkeit der Fischer und Bewirtschafter der Fischereireviere unter Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte. Die fischereiliche Bewirtschaftung ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.
Fischfressende Vögel
In Vorarlberg haben die bisherigen Erfahrungen gezeigt, dass Maßnahmen gegen das Überhandnehmen der Fischprädatoren in unserer Kulturlandschaft zum Schutz der Fischbestände und zur Abwendung erheblicher fischereiwirtschaftlicher und fischökologischer Schäden unerlässlich sind.
Fischzucht, Fischteiche
Fischzucht ist ebenfalls ein Teil der Landwirtschaft.

G

Gesetzliche Schonzeiten und Schonbestimmungen in Vorarlberger Gewässern
Auszug aus der geltenden Fischereiverordnung (LGBl.Nr. 60/2004) über die aktuellen Schonbestimmungen
Gewässerrandstreifen für lebendige Bäche
Eine Informationsbroschüre zum Thema Gewässerrandstreifen wurde vom Land Vorarlberg zusammengestellt und enthält wichtige Erkenntnisse zur vielfältige Funktion und Bedeutung der Gehölze entlang unserer Fließgewässer. Die Broschüre wurde in Zusammenarbeit der Abteilungen des Amtes der Landesregierung, der Landwirtschaftskammer und des Fischereiverbandes erstellt.
Gewässerzustand
Mit großem Aufwand wurde in den vergangenen Jahrzehnten die chemisch-physikalische Belastung unserer Gewässer mit organischen Stoffen, Nährstoffen und Schadstoffen weitgehend saniert – die Wassergüte ist inzwischen weitgehend gut bis sehr gut.

I

Interessenvertretungen

L

Landesfischereizentrum
Kompetenzzentrum der Fischerei in Vorarlberg

W

Wiederaufbau der Äschenbestände in den Vorarlberger Fließgewässern
Die Mitarbeiter des Landesfischereizentrums bemühen sich um die Nachzucht und Stützung der Bestände bedrohter Fischarten. In Zusammenarbeit mit dem Fischereiverband führen sie Besatzmaßnahmen an verschiedenen Gewässern durch. Eine der Zielarten ist die Äsche, die vor dem Aussterben in Vorarlberg bewahrt werden soll.