Zurück

Neubauförderung - Übersicht

Neubauförderung - Übersicht

Leistbares Wohnen für Generationen – ökologisch – nachhaltig – barrierefrei

Allgemeine Informationen

Vater spielt mit seinem Kind
Bildrechte: Land Vorarlberg

Wohnen mit Weitblick.

Sie wollen ein Eigenheim bauen oder eine Wohnung kaufen? Und stehen vor der Frage, wie Sie Ihr Zuhause finanzieren sollen?
Die Wohnbauförderung des Landes Vorarlberg soll dazu beitragen, dass Sie sich Ihr Haus oder Ihre Wohnung leisten können.

Für die Vorarlberger Landespolitik sind erschwingliche Häuser und Wohnungen wichtig. Es wird gestaffelt nach Einkommen und sozialen Verhältnissen des Förderungswerbers gefördert. Wer weniger verdient, bekommt mehr Förderung und wer mehr Kinder hat, bekommt ebenfalls einen höheren Förderungskredit. Ein besonderes Anliegen ist dem Land außerdem der ökologische Wohnbau. Gefördert wird, wer umweltschonend baut. Unterstützt wird auch das barrierefreie Bauen, das Wohnen generationsübergreifend attraktiv macht. Verdichtetes und kompaktes Bauen wird ebenso mit einer höheren Förderung belohnt.


Unter bestimmten Bedingungen können natürliche Personen beim Kauf oder im Zuge einer Schenkung einen noch offenen Neubauförderungskredit vom Verkäufer übernehmen.


Neben der "klassischen" Wohnbauförderung wird auch die Errichtung von Kinderspielplätzen und Gemeinschaftsflächen in Wohnanlagen und der öffentliche Wohnbau gefördert (siehe auch aktuelle Wohnungsvergaberichtlinie).

Außerdem kann bei Geburt bzw. Adoption eines Kindes innerhalb von zehn Jahren ab der Neubauforderungszusage bzw. Übernahme eines Neubauforderungskredits ein monatlicher Zuschuss (Kinderzuschuss) beantragt werden.


Weiterführende Informationen zur Wohnhaussanierung finden Sie unter folgenden Artikeln:

sowie in der aktuellen Broschüre Bauen/Kaufen und der aktuell gültigen Neubauförderungsrichtlinie.

Außerdem können Sie sich mit unseren Neubau Förderungsrechnern für den Eigenbedarf oder die  Vermietung bzw. den Ratenrechnern für eine Standard- bzw. Fixverzinsung bereits vorab unverbindlich einen Überblick über die Höhe einer möglichen Förderung und allenfalls deren Finanzierung machen.

Termine und Fristen

Achtung: Der Antrag auf Neubauförderung muss jedenfalls vor Bezug gestellt werden.

Die Schritte zur Wohnbauförderung noch einmal im Überblick

  • Lassen Sie sich gratis vom regionalen Energieberater über ökologisches Bauen beraten
  • Das Haushaltseinkommen berechnen und personenbezogene Förderungsvoraussetzungen prüfen
  • Die Finanzierung prüfen: Kann ich mir die Immobilie wirklich leisten?
  • Fragen direkt mit der Wohnbauförderung abklären
  • Die Einreichungsplanung und Baubewilligung erwirken bzw. den Kaufvertrag abschließen
  • Den Antrag bei der Wohnbauförderungsstelle abgeben
  • Die Prüfung und Freigabe der Förderung
  • Die Krediturkunde beglaubigt unterschreiben
  • Den Baufortschritt (Rohbau) bzw. Fertigstellung und Einzug melden
  • Der Kredit wird ausbezahlt

Alle notwendigen Formulare für die Beantragung oder Übernahme einer Wohnhaussanierung erhalten Sie bei der Abteilung Wohnbauförderung im Amt der Landesregierung oder hier in der Downloadbox Formulare.

Kontaktdaten

Wohnbauförderung

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 8080
F +43 5574 511 923495
wohnen@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr, Mittwoch-Nachmittag geschlossen!