Zurück

Zusätzliche Förderung der 24-Stunden-Betreuung

Zusätzliche Förderung der 24-Stunden-Betreuung

NEU ab 1. Jänner 2019 - eine wichtige Stärkung in der ambulanten Betreuung und Pflege

Das Land Vorarlberg und der Vorarlberger Gemeindeverband haben sich auf eine neue, zusätzliche Förderung für jene Menschen geeinigt, die eine 24-Stunden-Betreuung in Anspruch nehmen. Damit erfolgt eine wichtige Stärkung in der ambulanten Betreuung und Pflege.

Voraussetzungen für die zusätzliche Förderung:

  • Bezug des Pflegegeldes ab Stufe 4 des Bundespflegegeldgesetzes
  • Bezug der Förderung zur Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung durch das Sozialministeriumservice
  • In Pflegestufe 3 muss die Notwendigkeit einer 24-Stunden-Betreuung durch das örtliche Case Management bestätigt werden.

Höhe der zusätzlichen Förderung:

  • maximal € 600/pro Monat, wenn zwei PersonenbetreuerInnen eingesetzt sind
  • maximal € 300/pro Monat, wenn eine PersonenbetreuerIn eingesetzt ist
  • Bei besonders berücksichtigungswürdigen Umständen kann die Sonderleistung so angehoben werden, dass der Aufwand für eine vergleichbare stationäre Aufnahme in einer stationären Pflegeeinrichtung nicht überschritten wird.

Einkommensgrenzen:

  • Die Förderhöhe reduziert sich in jenem Ausmaß, in dem das monatliche Einkommen der zu betreuenden Person € 1.600 übersteigt, bei Paaren (Bedarfsgemeinschaften) € 1.900.
  • Zum Einkommen zählen alle regelmäßigen Geldflüsse, wie z.B. Pensionen, Mieterträge usw. Nicht zum Einkommen zählen Sonderzahlungen, das Pflegegeld und die Förderung des Sozialministeriumservices.

Antragstellung:

Diese zusätzliche Förderung muss mit dem "Antrag auf Gewährung von Mindestsicherung" beantragt werden. Der Antrag ist beim Gemeindeamt/Rathaus abzugeben. Die Gemeinde leitet den Antrag an die zuständige Bezirkshauptmannschaft weiter.

Weitere Informationen:

Sozialabteilungen der Bezirkshauptmannschaften

Kontaktdaten

Soziales und Integration

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 24105
F +43 5574 511 924195
soziales-integration@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung