Zurück

Online-Beteiligung in Vorarlberg

Besser entscheiden - digitale Beteiligungsplattform für Vorarlberg

Per Mausklick schnell und unkompliziert zu wichtigen Themen einbringen
Bildrechte: Collective Insights UG
Bildrechte: Collective Insights UG
Bildrechte: Collective Insights UG

Mit der „Digitalen Plattform Vorarlberg“ soll in Vorarlberg eine neue Form der Bürgerbeteiligung und -mitwirkung zwischen BürgerInnen, Verwaltung und Gemeinde geschaffen werden. Mit der interaktiven Online-Beteiligungsplattform können sich BürgerInnen schnell und unkompliziert per Mausklick zu wichtigen Themen und kommunalpolitischen Entscheidungen und Entwicklungen in ihrer Gemeinde einbringen.

Warum Online-Beteiligung?

Für einen Großteil der Menschen sind Online-Medien und Internet aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Vieles läuft nur mehr digital ab - online und unabhängig von Ort und Zeit. Diese Entwicklung möchte das Land Vorarlberg in Kooperation mit dem Gemeindeverband, der Regio Bregenzerwald und der Stadt Dornbirn nun auch als Chance für Beteiligungsprozesse nützen. Auf der "Digitalen Plattform Vorarlberg", erreichbar unter https://vorarlberg.mitdenken.online/, können sich BürgerInnen schnell und unkompliziert in unterschiedliche Projekte einbringen. Dadurch können bessere Lösungen gefunden und breit getragene Entscheidungen getroffen werden.

Was kann die Digitale Plattform Vorarlberg?

Sie wollen Ratschläge oder Feedback zu einem bestimmten Thema von Ihren MitarbeiterInnen, Ihren Vereinsmitgliedern, oder BürgerInnen einholen? Auf der "Digitalen Plattform Vorarlberg" können Sie Beteiligungsprojekte durchführen und zielführende Erkenntnisse gewinnen, die Sie in Ihren Entscheidungen unterstützen werden.

Ablauf eines Online-Beteiligungsprozesses

Auf der Plattform können Teilnehmende spezifische Beiträge und Ratschläge als Antworten zu einer bestimmten Fragestellung abgeben. Diese Antworten werden dann verdichtet, wobei die Teilnehmenden einen Großteil der Analysearbeit übernehmen, indem sie die Kernaussagen der Antworten markieren. Anhand dieser Kernaussagen können Erkenntnisse gewonnen werden, womit sich die Entscheidungsgrundlage verbessert. Auf Basis der Erkentnisse werden nun bessere Entscheidungen getroffen. Die Teilnehmenden werden während des gesamten Prozesses auf dem Laufenden gehalten und über Erkenntnisse und Entscheidungen informiert.

Starten Sie Ihr Projekt!

Sie planen ein Projekt, bei dem die Blickwinkel von BürgerInnen oder von bestimmten Gruppen wesentlich für die Entwicklung guter Lösungen sind? Sie sehen Online-Beteiligung als Chance breit getragene Entscheidungen zu gestalten? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontaktdaten

Büro für Zukunftsfragen

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Jahnstraße 13-15, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 20605
F +43 5574 511 920695
zukunftsbuero@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr

Weitere Kontaktinformationen

Büro für Zukunftsfragen

Mag. Stefan Lins

Jahnstraße 13-15

6901 Bregenz