Zurück

Vorarlberger Sozialwerk

Vorarlberger Sozialwerk

Mit Einmalunterstützungen aus diesem Landesfonds kann rasche, unbürokratische sowie nachhaltige Hilfe an Einzelpersonen und Familien in besonderen Notsituationen geleistet werden
Bildrechte: Pixabay

Unterstützungmöglichkeiten Vorarlberger Sozialwerk:

    

Finanzielle Einmalunterstützung             

Hauptzielgruppe des Vorarlberger Sozialwerks sind Personen, welche in unverschuldete Notsituationen geraten sind. Voraussetzung für die Gewährung von Leistungen des Vorarlberger Sozialwerks ist in allen Fällen, dass keine vorrangigen gesetzlichen Ansprüche auf Leistungen im Regelsystem wie etwa Mindestsicherung (Sozialhilfe), Integrationshilfe, Wohnbeihilfe/Wohnbauförderung, Leistungen bzw. Kostenersätze/zuschüsse der Krankenversicherungsträger oder Pensionsversicherungsträger sowie des Sozialministeriumservice usw. bestehen. Im Anspruchsfall kann nach Abklärung im privatwirtschaftswege eine Einmalunterstützung für den Mehrbedarf in der schwierigen Härtesituation gewährt werden.

Anfragen und Ansuchen können beim Wohnsitzgemeindeamt oder dem Amt der Landesregierung eingebracht werden.

              

Sozialberatung       

Beratung, Vermittlung, Vernetzung und Unterstützungsabklärung in sozialen Notsituationen.

         

Soforthilfe für Schwangere

Wenn Frauen realisieren, dass sie schwanger sind stellen sich eine Reihe von praktischen Fragen und Problemen für die zukünftige Lebensplanung. In diesem Kontext können Krisen und Konflikte entstehen.

Das Institut für Sozialdienste (ifs) wurde ermächtigt, nach Maßgabe der vereinbarten Richtlinien an Schwangere eine Soforthilfe in Form einer unbürokratischen Sachleistung zu gewähren und mit dem Vorarlberger Sozialwerk abzurechnen. Voraussetzung für die Gewährung einer Sachleistung ist in allen Fällen, dass keine gesetzlichen Ansprüche etwa aus der Mindestsicherung bestehen.

Anfragen und Kontakt :

Kontaktdaten

Gesellschaft, Soziales und Integration

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
T +43 5574 511 24105
F +43 5574 511 924195
gesellschaft-soziales@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung