Zurück

Stichtagen für Auswahlverfahren

Stichtagen für Auswahlverfahren

Programm für Ländliche Entwicklung in Österreich 2014 – 2020 Bekanntgabe von Stichtagen für Auswahlverfahren zu verschiedenen Vorhabensarten

Die Sonderrichtlinie „LE-Projektförderungen“ sieht für eine Reihe von Vorhabensarten  eine laufende Antragstellung vor.

Die Abteilung Va-Landwirtschaft und Ländlicher Raum als für das Land Vorarlberg zuständige bewilligende Stelle für nachstehende Vorhabensarten gibt daher als Stichtage für eine Einbeziehung in die nächsten Auswahlverfahren folgende Termine bekannt:

Vorhabensart

Bezeichnung

Stichtag

Stichtag

Stichtag

Stichtag

.1.1a

Begleitende Berufsbildung, Fort- und Weiterbildung zur Verbesserung der fachlichen Qualifikation in der Landwirtschaft

    

22.05.2019

   

20.11.2019

1.2.1a

Demonstrationsvorhaben und Informationsmaßnahmen in der Landwirtschaft

   

22.05.2019

   

20.11.2019

1.3.1a

Austauschprogramme und Betriebsbesichtigungen (Exkursionen) für die Landwirtschaft

   

22.05.2019

   

20.11.2019

4.1.1

Investitionen in die landwirtschaftliche Erzeugung - Talbetriebe

20.02.2019

22.05.2019

18.09.2019

20.11.2019

4.2.1

Verarbeitung, Vermarktung und Entwicklung landwirtschaftlicher Erzeugnisse *

   

22.05.2019

   

20.11.2019

6.4.1

Diversifizierung hin zu nichtlandwirtschaftlichen Tätigkeiten

   

22.05.2019

   

20.11.2019

7.2.1

Ländliche Verkehrsinfrastruktur

   

22.05.2019

   

20.11.2019

7.1.1a

Pläne und Entwicklungskonzepte zur Erhaltung des natürlichen Erbes

   

22.05.2019

   

20.11.2019

7.6.1a

Studien und Investitionen zur Erhaltung, Wiederherstellung und Verbesserung des natürlichen Erbes

   

22.05.2019

   

20.11.2019

16.3.1a

Zusammenarbeit/Entwicklung/Vermarktung von Tourismusdienstleistungen

   

22.05.2019

   

20.11.2019

16.4.1

Schaffung und Entwicklung von kurzen Versorgungsketten und lokalen Märkten sowie unterstützende Absatzförderung (siehe Pkt. 36 der Sonderrichtlinie)

   

22.05.2019

   

20.11.2019

16.5.2a

Stärkung der Zusammenarbeit von Akteuren und Strukturen zur Erhaltung des natürlichen Erbes & des Umweltschutzes

   

22.05.2019

   

20.11.2019

 * Förderungswerber für die VHA 4.2.1 müssen den Punkten 10.3.1 und 10.3.2 der Richtlinie entsprechen. Das heißt, es sind ausschließlich Zusammenschlüsse von Bewirtschaftern landwirtschaftlicher Betriebe, auch mit Dritten (außerhalb der Landwirtschaft), die eine stabile Kooperation über mindestens fünf Jahre eingehen, antragsberechtigt.

Mit dem Auswahlverfahren soll sichergestellt werden, dass eine bessere und zielgerichtetere Nutzung der budgetierten Finanzmittel und die Mittelverfügbarkeit bis zum Periodenende gewährleistet ist.

Die Bewilligende Stelle prüft Förderungsanträge in der Reihenfolge ihres Einlangens auf Vollständigkeit und gibt die Möglichkeit der Nachreichung von fehlenden Angaben und Unterlagen innerhalb einer angemessenen Frist. In das Auswahlverfahren können jedoch nur jene Förderungsanträge einbezogen werden, die bis zum genannten Stichtag vollständig vorliegen.  Alle anderen Förderungsanträge werden nach entsprechender Vervollständigung in das nachfolgende Auswahlverfahren einbezogen.

Der anlässlich der Annahme des Förderungsantrags mitgeteilte Zeitpunkt der Kostenanerkennung bleibt aber gewahrt.

Die Vorhaben werden durch ein bundesweit angelegtes eindeutiges, transparentes und objektives Bewertungsschema anhand von Auswahlkriterien mit einem Punktesystem qualitativ und quantitativ beurteilt.

Die Auswahlkriterien, die für das Auswahlverfahren herangezogen werden, sind im Dokument „Auswahlverfahren und Auswahlkriterien für Projektmaßnahmen im Rahmen des österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014 - 2020“ beschrieben.https://www.bmlfuw.gv.at/land/laendl_entwicklung/foerderinfo/sonderrichtlinien_auswahlkriterien/projektauswahlkr_le.html

Kontaktdaten

Landwirtschaft und ländlicher Raum

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Josef-Huter-Straße 35, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 25105
F +43 5574 511 925195
landwirtschaft@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung