Zurück

Satellitenvermessung GPS /GNSS

Satellitenvermessung GPS /GNSS

Wie genau ist die Positionsbestimmung?

Je nach Messmethode und verwendeter Antenne ist eine Lagebestimmung bis zu unter einem Zentimeter Genauigkeit möglich. In der Standardvermessung werden unter Einbeziehung eines Korrekturdatendienstes (zB APOS) Genauigkeiten um 5 cm erreicht. Entscheidend sind die Messbedingungen – freie Himmelssicht ist ideal. Wald oder Bauwerke schatten die Satellitensignale ab und verschlechtern das Ergebnis.

Ohne Korrekturdaten (Handys, Navisysteme, etc)  liefert GNSS nur navigierte Lösungen, die eine Unsicherheit von etlichen Metern aufweisen.

Höhenbestimmungen mittel Satellitenvermessung sind generell um den Faktor 2-3 ungenauer als die Lagebestimmung.

Begriffserklärung:

GPS = Global Positioning System: Die ersten zivilen Vermessungs-Anwendungen von Satelliten stützten sich bloß auf die GPS Satelliten der USA. Das es mittlerweile auch Systeme anderer Betreiber / Staaten  gibt, ist der Kürzel GPS zur Bezeichnung der satellitengestützten Messmethode veraltet.

GNSS = Global Navigation Satellite System: ist der Sammelbegriff für alle Satelliten, die für die Vermessung zur Verfügung stehen, und wird daher heutzutage verwendet. Darunter fallen GPS (USA), GLONASS (Russland), GALILEO (EU), BEIDOU (China), usw

Kontaktdaten

Landesamt für Vermessung und Geoinformation

Postanschrift: Johannitergasse 6, 6800 Feldkirch
Standortanschrift: Johannitergasse 6, 6800 Feldkirch
T +43 5522 75482
F +43 5522 754826
landesvermessungsamt@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung