Zurück

Naturschutzfonds

Naturschutzfonds

Die Abteilung Umwelt- und Klimaschutz ist zuständig für die Vergabe von Naturschutzförderungen und Umsetzung von Naturschutzprojekten. Es werden einerseits Landesförderungen angeboten, andererseits ist auch die Einreichung von Naturschutzprojekten im Rahmen des Österreichischen Programms für die Entwicklung des Ländlichen Raums bei der Abteilung Umweltschutz möglich.
Bildrechte: Herbert Erhart
Alpgues
Bildrechte: Herbert Erhart
Spechtbaum
Bildrechte: Markus Grabher
Wiese

Durch finanzielle Anreize sollen naturschutzverträgliche Nutzungen möglichst gefördert werden. Die Mittel des Naturschutzfonds können zur Förderung der überörtlichen Belange des Naturschutzes und der Landschaftsentwicklung bereitgestellt werden. Die Förderung der überörtlichen Belange des Naturschutzes und der Landschaftsentwicklung kann durch Finanzierung von eigenen Projekten des Landes sowie durch die Förderung von Vorhaben Dritter erfolgen. Unter Förderung von Vorhaben Dritter ist sowohl die Leistung finanzieller Beiträge zu Aufwendungen als auch die finanzielle Abgeltung von Einkommenseinbußen, die mit dem Vorhaben verbunden sind, zu verstehen.

Der Naturschutzfonds stellt seine Mittel bereit für:

  • Lebensraumförderung: Lebensräume bewahren, pflegen und schaffen einschließlich Waldlebensräume: Naturwaldzellen, Altholzinseln, Specht- und Horstbäume

  • Artenschutzförderung: Besondere Arten schützen und fördern

  • Landschaftsschutzförderung: Traditionelle bäuerliche, landschaftsprägende Kleinarchitektur erhalten

  • Förderung der Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit: Für den Naturschutz sensibilisieren

  • Schutzgebietsförderung: Schutzgebiete betreuen und entwickeln

  • Förderung der Naturschutzforschung und -planung: Grundlagen und Pläne für die Naturzschutzarbeit erstellen.

  • ÖPUL Naturschutzmaßnahmen

Für die Vergabe von Förderungen aus dem Naturschutzfonds bilden die Richtlinien der Vorarlberger Landesregierung für die Verwaltung des Naturschutzfonds die Grundlage. Die entsprechenden Antragsformulare stehen als Downloads zur Verfügung.

Kontaktdaten

Umwelt- und Klimaschutz

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Jahnstraße 13-15, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 24505
F +43 5574 511 924595
umwelt@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 -12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung