Zurück

Mobilitätskonzept Vorarlberg 2019

Mobilitätskonzept Vorarlberg 2019

Neue verkehrspolitische Leitlinie derzeit in Ausarbeitung
Bildrechte: Markus Gmeiner

Breit abgestimmte Leitlinie

Seit Jänner 2018 wird vom Amt der Vorarlberger Landesregierung ein neues Mobilitätskonzept für Vorarlberg erarbeitet, welches als Handlungsanleitung für die künftige Mobilitäts- und Verkehrspolitik des Landes dienen soll. Das neue Mobilitätskonzept baut auf dem „Verkehrskonzept Vorarlberg – Mobil im Ländle“ aus dem Jahr 2006 auf, und berücksichtigt aktuelle Rahmenbedingungen, neue Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen im Bereich der Mobilität in Vorarlberg. Bis im Mai 2019 soll das neue „Mobilitätskonzept Vorarlberg 2019“ der Landesregierung vorgelegt und als verkehrspolitische Leitlinie für die nächsten 10 bis 15 Jahre beschlossen werden.

Bürgerbeteiligung

Neben der Einbindung zahlreicher Fachexperten wird im Prozess zur Erarbeitung des Mobilitätskonzepts Vorarlberg 2019 auch der Mitarbeit von Bürgerinnen und Bürgern ein großer Stellenwert eingeräumt: Im Rahmen eines „Mobilitätsabends“ am 30. Mai 2018 im Reichshofsaal in Lustenau mit etwa 100 TeilnehmerInnen wurde Fragen zur Zukunft der Mobilität mit Verkehrsforscher Prof. Rammler und Fr. Borer-Blinderbacher vom Schweizerischen Bundesamt für Raumentwicklung diskutiert.  Am 15. und 16. Juni 2018 setzte sich ein Bürgerrat – zusammengestellt aus 28 zufällig ausgewählten Personen aus Vorarlberg – mit aktuellen Fragestellungen zur Mobilität auseinander.

Die Ergebnisse des Bürgerrats wurden im Rahmen eines öffentlichen Bürgercafés am 20. Juni 2018 breit diskutiert und weitere Anregungen aufgenommen. Die Kernaussagen konnten bis Ende Juni durch Interessierte ergänzt werden. Abschließend wurden die Ergebnisse einer fachlich besetzten Resonanzgruppe vorgestellt, welche nunmehr eine Berücksichtigung in der Erarbeitung des Mobilitätskonzepts prüft.

Schwerpunkte

Im Laufe des Herbsts 2018 werden die definierten Schwerpunkte des Mobilitätskonzepts in Arbeitsgruppen vertieft bearbeitet, u.a. zu den Themen Güterverkehr, Öffentlicher Verkehr und Radverkehr, Öffentlicher Raum in Zentren und Quartieren, und Perspektiven der Mobilität. Parallel dazu findet eine inhaltliche Abstimmung mit dem neuen „Raumbild Vorarlberg“ statt.

Im Frühjahr 2019 soll ein Entwurf des Mobilitätskonzepts im Rahmen eines Auflagever­fahrens aufgelegt und der Öffentlichkeit vorgestellt werden, und der Endbericht nach Einarbeitung allfälliger Stellungnahmen im Mai 2019 abschließend vorliegen.

Kontaktdaten

Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten

Postanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 26105
F +43 5574 511 926195
wirtschaft@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung