Zurück

Kulturstrategie

Kulturstrategie

Kulturstrategie

Um Kunst und Kultur in Vorarlberg weiterzuentwickeln, stellt die Landeskulturförderung drei strategische Themen in den Mittelpunkt. Eines davon ist das Prinzip der Zusammenarbeit. Dazu gehört das Bewusstsein für Schnittstellen, Koordination und Vernetzung. Ein zweites Leitthema sind flexibel zu setzende Impulse. Diese orientieren sich an periodischen Schwerpunkten. Beispiele sind die Museumslandschaft, die Jugend oder auch die Freiwilligenarbeit. Drittens geht es auf Seiten des Landes um eine offene Grundhaltung. So werden nachhaltige Akzente der Grenzüberschreitung möglich.

Die Kulturstrategie be- und verhandelt längerfristig relevante Fragen und bleibt damit unabhängig von ablaufenden Legislaturperioden.

Aufwändiges Vorgehen

Ein zweijähriger Prozess ging der Kulturstrategie voraus. So kam es im Jahr 2015 zur Vorarlberger Kulturenquete mit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die dort entstandenen Beiträge, Rückmeldungen und Statements wurden in einer Publikation zusammengeführt. In Abstimmung mit den Kunstkommissionen, dem Kulturbeirat des Landes sowie einem vom Beirat nominierten Personenkreis machte sich ein Projektteam daran, aus den unterschiedlichen Stimmen eine Kulturstrategie zu erarbeiten, sie Schritt für Schritt gleichsam zu destillieren.

Dieser breit und offen angelegte Weg fand Anerkennung – und sogar seinen Weg zur UNESCO: Der „Fachbeirat Kulturelle Vielfalt“ der österreichischen UNESCO-Kommission regte an, den Vorarlberger Kulturstrategieprozess als exemplarische Maßnahme für die Gestaltung partizipativer Politikprozesse in den österreichischen Staatenbericht aufzunehmen.

Kontaktdaten

Kultur

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Römerstraße 24, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 22305
F +43 5574 511 922395
kultur@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag 08.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung