Zurück

Grundverkehr

Grundverkehr

Die Übertragung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen und von Baugrundstücken unterliegt dem Grundverkehrsgesetz.
Bildrechte: Land Vorarlberg
Flächenwidmungsplan Bregenz

Das Grundverkehrsgesetz dient der eigentumsmäßigen Stärkung der kleinen und mittleren Landwirtschaftsbetriebe. Beim Baugrundstücksverkehr wird auf die haushälterische Nutzung mit Grund und Boden geachtet. Der Erwerb forstwirtschaftlicher Flächen zur Selbstbewirtschaftung ist auch durch Nichtlandwirte möglich.

Bei der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum ist die Geschäftsstelle der Grundverkehrs-Landeskommission eingerichtet. Der Leiter des Fachbereiches Recht ist gleichzeitig Vorsitzender der Grundverkehrs-Landeskommission. Die Tätigkeit der Grundverkehrs-Landeskommission erstreckt sich auf ganz Vorarlberg. Der Vorsitzende bestätigt auch die Abgabe von Erklärungen nach § 7 Grundverkehrsgesetz und stellt Negativbescheinigungen aus. Der Grundverkehr ist eng mit den Flächenwidmungsplänen und dem Raumplanungsgesetz verknüpft. Die Grundverkehrsanträge sind von allen Vertragsteilen zu unterschreiben, wenn nicht ein Vertrag vorliegt, und beim jeweiligen Gemeindeamt einzubringen.

Kontaktdaten

Landwirtschaft und ländlicher Raum

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Josef-Huter-Straße 35, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 25105
F +43 5574 511 925195
landwirtschaft@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung