Zurück

_04_Alp-Investitionsförderung

Alp-Investitionsförderung

Ziel der Investitionsförderung ist die Verbesserung der Lebens-, Arbeits-, Tierhalte-, Produktions- und Hygienebedingungen auf dem Vorsäß- Maisäß und den Alpen.
Bildrechte: Karin Steurer
Alpe Lindach (Mellental, Dornbirn)

Die Förderung von Investitionen zur Modernisierung von Alpen verfolgt folgende Ziele:

  • Innovation:  (Entwicklung und Anwendung neuer Verfahren, Techniken und Produkte)
  • Wettbewerbsfähigkeit (-Verbesserung der Gesamtleistung der Betriebe; Verbesserung der landwirtschaftlichen Einkommen; Senkung der Produktionskosten; Steigerung der Wirtschaftlichkeit)
  • Lebensmittelsicherheit, Hygiene, und Qualität:
  • Arbeitsplätze, Arbeitsbedingungen, Tierschutz:(Verbesserung der Lebensbedingungen für bäuerliche Familien; Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen; Verbesserung des Tierschutzes/Wohlergehens der Tiere)

          

Förderungsgegenstände

Bauliche Maßnahmen:
Wohngebäude, Alpsennereien, Stallungen, Düngersammelanlagen, Wirtschaftsräume, Milchkammern, Wasserversorgungen, Wirtschaftswege im Alpbereich, Sicherungsbauten für Gebäude (zB Lawinenschutz)

Maßnahmen zur inneren Technisierung und Mechanisierung:
Melkmaschinen, Alpsennereieinrichtungen, Milchhygiene

Maßnahmen für die Hauswirtschaft:
Sanitäre Anlagen, Hauswasserversorgung

Maßnahmen zur Weideverbesserung

              

Voraussetzungen

  • Eigentümer oder längerfristiger Pächter muss Landwirt sein
  • Die Alpe muß als solche im Alpkataster eingetragen sein
  • Bei Gemeinschaftsalpen muß ein Beschluß der Vollversammlung vorliegen
  • Die Sonderrichtlinien des Bundes und die allgemeinen Richtlinien des Landes sind zu erfüllen
  • Das Vorhaben muß vor Inangriffnahme durch die Agrarbezirksbehörde begutachtet werden

Grundlage für Investitionsförderungen im Vorsäß- (Maisäß-) und Alpbereich ist eine schriftliche Förderungsanmeldung. Die Formulare können unten im Downloadbereich heruntergeladen werden. Die geplanten Maßnahmen müssen vor Baubeginn mit der Alpwirtschaftsabteilung abgesprochen werden.

Kontaktdaten

Landwirtschaft und ländlicher Raum

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Josef-Huter-Straße 35, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 25105
F +43 5574 511 925195
landwirtschaft@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Kontaktinformationen

Ing. Martin Rusch           

Alpwirtschaft und Elementarschäden

T +43 5574 511 25

F +43 5574 511 925195  

Martin.rusch@vorarlberg.at