THEMEN VON A-Z

A

B

C

D
E

F

G
H

I

J

K
L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V
W

X

Y

Z

A

Agrarumweltmaßnahmen - ÖPUL
Mit dem Agrar-Umweltprogramm, dem Österreichischen Programm zur Förderung einer umweltgerechten, extensiven und den natürlichen Lebensraum schützenden Landwirtschaft (ÖPUL), wird eine umweltschonende Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen gefördert. Es soll weiters die umweltfreundliche Extensivierung der pflanzlichen und tierischen Erzeugungen gefördert werden. Das Programm hat überdies zum Ziel, den Landwirten ein angemessenes Einkommen durch zusätzliche Leistungen, die abgegolten werden, zu sichern.
Allgemeine Gesundheitsmaßnahmen für Rinder, Schafe, Ziegen und Schweine
Der Tiergesundheitsfonds ist gemäß § 1 Tiergesundheitsfondsgesetz (TGFG) unter anderem dazu bestimmt, Kosten von Maßnahmen für die Gesundheit der Tiere zu übernehmen.
Alpwirtschaft Förderung
Ziel der Investitionsförderung ist die Verbesserung der Lebens-, Arbeits-, Tierhalte-, Produktions- und Hygienebedingungen auf dem Vorsäß- Maisäß und den Alpen.
Alpwirtschaft Planung/Entwicklung
Von ca. 105.000 ha Gesamtalpfläche werden in Vorarlberg rund 50.000 ha alpwirtschaftlich als Futterfläche genutzt. Das ist etwas mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche Vorarlbergs. Allein daraus erkennt man die Bedeutung der Vorarlberger Alpwirtschaft für den Kulturraum Vorarlberg.72.000 ha werden alpwirtschaftlich genutzt. Das sind drei Fünftel der bewirtschafteten Fläche in Vorarlberg.

D

Dürre – Gantner: "Bund und Länder helfen geschädigten Betrieben"
Direktbeihilfen, Wiederaufforstungsprogramme und höhere Zuschüsse auf Versicherungsprämien: Mit einem 60 Millionen Euro schweren Maßnahmenpaket stehen Bund und Länder den dürregeschädigten bäuerlichen Betrieben zur Seite.

E

Einzelbetriebliche Investitionen
Ziel der Investitionsförderung ist die Verbesserung der Lebens-, Arbeits-, Tierhalte-, Produktions- und Hygienebedingungen in der Landwirtschaft.
Elektrifizierung
Für Investitionen zur Versorgung mit elektrischer Energie in der Landwirtschaft ist eine Beihilfengewährung möglich. Die Stromversorgung kann durch Anschluss an das öffentliche Netz Kleinstwasserkraftwerke, Photovoltaikanlagen und Stromaggregate erfolgen.

G

Grundverkehr
Die Übertragung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen und von Baugrundstücken unterliegt dem Grundverkehrsgesetz.

H

Hubschrauberflug
In Vorarlberg werden ca. 72.000 ha alpwirtschaftlich genutzt und in den Sommermonaten auf den ca 550 vorarlberger Alpen rund 40.000 Tiere gealpt. Durch verschieden Einflüsse kommt es immer wieder vor, dass Tiere auf den Alpen verunfallen.

K

Kälber und Fleischrinder - neue Förderprogramme
Im Rahmen der Landwirtschaftsstrategie 2020 "Landwirt.schafft.Leben" wurden neue Förderprogramme für Kälber und Fleischrinder erarbeitet.

L

Ländliches Wegenetz
Etwa ein Viertel der Bevölkerung Vorarlbergs lebt im ländlichen Raum. Das Land unterstützt die Bevölkerung beim notwendigen Ausbau und bei der Instandsetzung des ländlichen Wegenetzes. Dabei steht die gezielte Erhöhung der Verkehrssicherheit im Vordergrund.
Land- und Forstwirtschaftsbericht
Gemäß Land- und Forstwirtschaftsförderungsgesetz hat die Landesregierung alle drei Jahre (bis 2017 jedes Jahr) dem Landtag einen Land- und Forstwirtschaftsbericht vorzulegen. Darin sind die Höhe der aufgrund dieses Gesetzes der Land- und Forstwirtschaft zugeflossenen Mittel, deren Zuordnung zu den einzelnen Maßnahmen und die mit ihnen verfolgten Ziele anzugeben.
Landwirtschaft Diversifizierung
Förderungsziele der Diversifizierung der Tätigkeit ist die Verbesserung der Einkommensmöglichkeit der landwirtschaftlichen Betriebe. Investionen und Aufwendungen zur Erreichung der Ziele werden gefördert.
Landwirtschaftliche Fördermaßnahmen
Die Agrarförderpolitik des Landes Vorarlberg ist seit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union in ein europaweites Umfeld eingebettet und von diesem maßgeblich geprägt. Der Gestaltungsspielraum für eigene Landesförderungen ist beschränkt, wird aber durch zahlreiche Landesfördermaßnahmen wahrgenommen.
Landwirtschaftliche Gesamtrechnung
Ergänzend zum System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung werden auf bestimmten Gebieten separate Rechnungen durchgeführt. Für den Agrarbereich erfolgt dies in Form der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung (LGR).
Landwirtschaftliche Leistungsabgeltungen 2018
Die Vorarlberger Landesregierung hat beschlossen, unsere heimischen Betriebe durch verschiedene Leistungsabgeltungen zu unterstützen. Es wurde ein Maßnahmenpaket zusammengestellt, welches den ökonomischen und ökologischen Zielen unserer Landwirtschaftsstrategie "Landwirt.schafft.Leben“ entspricht.
Landwirtschaftlicher Wasserbau
Die integrale Zielsetzung des landwirtschaftlichen Wasserbaues ist der Schutz vor Hochwässern für die landwirtschaftliche Bewirtschaftung, die Erhaltung und Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und die Erhaltung und Pflege naturnaher Kulturlandschaft in ihrer Vielfalt und Eigenart.
Landwirtschaft und Recht
Für die Agrargemeinschaften, die Güterweggenossenschaften sowie in Servitutsangelegenheiten bestehen Sondergesetze (Bodenreformgesetze), die durch die Vorarlberger Landesregierung vollzogen werden.
Lohnverrechnung Alppersonal
Seit dem Alpsommer 2012 ist die gesamte Abwicklung neu organisiert. In der neuen Abwicklungsstruktur fungiert die Abteilung Va-Landwirtschaft und Ländlicher Raum als Informationsdrehscheibe , zu der die Informationen von den Alpen mit Dienstnehmern „geliefert“, auf Vollständigkeit geprüft und dem Vorarlberger Rechenzentrum (VRZ) zur Verarbeitung der Daten weitergeleitet werden.

N

Nutztierbestand in Vorarlberg
Trotz deutlich sinkender Zahl an landwirtschaftlichen Betrieben ist die Zahl der Rinder in Vorarlberg mit ca. 63.000 Rindern seit Jahrzenten konstant. In den letzten Jahren hat die bodenunabhängige Tierhaltung (Schwein, Geflügel) deutlich abgenommen. Einen Aufschwung erleben Pferde, Schafe und Ziegen, die die Tiefbestände der 1960er bis 1980er-Jahre überwunden haben. Eine graphische Darstellung der Entwicklung der Viehbestände Vorarlbergs kann der Infobox entnommen werden; ebenso die Entwicklungen in den einzelnen Regionen.

P

Pflanzenschutzmittel Aktionsplan 2017 - 2021
Personen, die Pflanzenschutzmittel beruflich verwenden oder im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit im Bereich des Pflanzenschutzes oder der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beratend tätig sind, müssen im Besitz eines Pflanzenschutzmittelausweises sein.
Pflanzenschutzmittelausweis
Personen, die Pflanzenschutzmittel beruflich verwenden oder im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit im Bereich des Pflanzenschutzes oder der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beratend tätig sind, müssen im Besitz eines Pflanzenschutzmittelausweises sein.

S

Schwerpunktmaßnahmen zur Tuberkulose-Vorbeugung und -Bekämpfung
Im Interesse der Tiergesundheit wurde eine Tuberkulose-Vorbeugungs- und Bekämpfungsstrategie festgelegt.
Stichtagen für Auswahlverfahren
Programm für Ländliche Entwicklung in Österreich 2014 – 2020 Bekanntgabe von Stichtagen für Auswahlverfahren zu verschiedenen Vorhabensarten
Straßenerhaltung im ländlichen Raum
Die richtigen Straßenerhaltungsmaßnahmen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

V

Veranstaltungsreihe "Landwirtschaft verstehen" - Die Zukunft der Berglandwirtschaft
Am Montag, den 14. Jänner 2019 findet um 20:00 Uhr im ORF Landesstudio in Dornbirn die Veranstaltung "Die Zukunft der Berglandwirtschaft" statt.
Vorarlberger Alpstatistik - Alpsommer 2017
Von ca. 105.000 ha Gesamtalpfläche werden in Vorarlberg rund 50.000 ha alpwirtschaftlich als Futterfläche genutzt. Das ist etwas mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche Vorarlbergs. Allein daraus erkennt man die Bedeutung der Vorarlberger Alpwirtschaft für den Kulturraum Vorarlberg. Die jährlich erscheinende Vorarlberger Alpstatistik enthält wichtige Kennzahlen zur Alpwirtschaft in Vorarlberg.

W

Wegenetz Modell Vorarlberg
Investitionsmaßnahmen zur Verbesserung des ländlichen Wegenetzes und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in ganzjährig bewohnten Gebieten