THEMEN VON A-Z

A
B

C

D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P

Q

R
S
T
U
V
W

X

Y

Z

A

Abschussliste - Formular
Meldung von Rotwild, Rehwild, Gamswild, Steinwild, sonstiges Haarwild und Federwild
Abschussplan
Schalenwild (mit Ausnahme des Schwarzwildes) sowie Murmeltiere dürfen nur im Rahmen eines Abschussplanes erlegt werden.
Abschussplanerfüllung
Die Abschussplanerfüllung stellt die Mindestabschussvorgaben den getätigten Abschüsse gegenüber.
Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum
Agrarstrukturerhebung
Land- und forstwirtschaftliche Betriebe
Agrarumweltmaßnahmen - ÖPUL
Mit dem Agrar-Umweltprogramm, dem Österreichischen Programm zur Förderung einer umweltgerechten, extensiven und den natürlichen Lebensraum schützenden Landwirtschaft (ÖPUL), wird eine umweltschonende Bewirtschaftung der landwirtschaftlichen Flächen gefördert. Es soll weiters die umweltfreundliche Extensivierung der pflanzlichen und tierischen Erzeugungen gefördert werden. Das Programm hat überdies zum Ziel, den Landwirten ein angemessenes Einkommen durch zusätzliche Leistungen, die abgegolten werden, zu sichern.
Allgemeine Informationen zur gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP 2020)
Dem ländlichen Raum kommt in Österreich ein besonderer Stellenwert als Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsraum zu – besonders wenn man bedenkt, dass zwei Drittel der österreichischen Bevölkerung „am Land“ leben. Darüber hinaus erfüllt er wichtige Funktionen im Zusammenhang mit der Bereitstellung von Rohstoffen und Lebensmitteln, dem Erhalt der genetischen Ressourcen und der Artenvielfalt sowie der Bekämpfung des Klimawandels.
Alp.Wirt.schafft - Alle Termine im Überblick
Hier bekommen Sie einen Überblick aller Termine zum Thema Alpwirtschaft in Vorarlberg
Alpenrhein
Der Alpenrhein ist mit einem Einzugsgebiet von rund 6.100 km² mit Abstand der größte Zufluss des Bodensees und mit rund 90 km Länge vom Zusammenfluss von Hinterrhein und Vorderrhein in Graubünden bis in den Bodensee eine der wenigen verbliebenen freien Fließstrecken eines großen alpinen Flusses.
Alp-Investitionsförderung
Ziel der Investitionsförderung ist die Verbesserung der Lebens-, Arbeits-, Tierhalte-, Produktions- und Hygienebedingungen auf dem Vorsäß- Maisäß und den Alpen.
Alppersonal
Seit dem Alpsommer 2012 ist die gesamte Abwicklung neu organisiert. In der neuen Abwicklungsstruktur fungiert die Abteilung Va-Landwirtschaft und Ländlicher Raum als Informationsdrehscheibe , zu der die Informationen von den Alpen mit Dienstnehmern „geliefert“, auf Vollständigkeit geprüft und dem Vorarlberger Rechenzentrum (VRZ) zur Verarbeitung der Daten weitergeleitet werden.
Alpsprechtage 2019
Die Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum, Funktionsbereich „Alpwirtschaft und Elementarschäden“ und der Vorarlberger Alpwirtschaftsverein laden an folgenden Terminen zu den traditionellen Alpsprechtagen ein.
Alpwirtschaft in Vorarlberg
Alle Informationen zum Thema Alpwirtschaft in Vorarlberg.
Alpwirtschaft in Vorarlberg - Zahlen/Fakten
Gute Aussichten in die gepflegte und lebendige Alpwirtschaft
Alpwirtschaft Planung/Entwicklung
Von ca. 105.000 ha Gesamtalpfläche werden in Vorarlberg rund 50.000 ha alpwirtschaftlich als Futterfläche genutzt. Das ist etwas mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche Vorarlbergs. Allein daraus erkennt man die Bedeutung der Vorarlberger Alpwirtschaft für den Kulturraum Vorarlberg.72.000 ha werden alpwirtschaftlich genutzt. Das sind drei Fünftel der bewirtschafteten Fläche in Vorarlberg.
Anglerfang und Fischbesatz - Formular
Meldung von Anglerfang und Fischbesatz inkl. Erläuterungen und Hinweisen
Ansprechpartner Jagdwesen
Asylwerberbeschäftigung
Im Rahmen der Integrationstätigkeit von Asylsuchenden ist eine "gemeinnützige Beschäftigung" möglich.
Aufgabenbereiche der Forstabteilung
Forstwesen
Aufgabenbereiche der Waldaufseher vor Ort

B

Bewirtschaftungskonzept Bodensee-Seeforelle
Die Internationale Bevollmächtigtenkonferenz für die Bodenseefischerei (IBKF) hat ein Bewirtschaftungskonzept für die Bodensee-Seeforelle in Form einer Informationsbroschüre vorgelegt.
Binnenfischerei
Die fließenden und stehenden Gewässer des Binnenlandes sind in insgesamt 135 Fischereireviere gegliedert.
Bodenseefischerei
Am Bodensee gelten besondere Gesetze und Regelungen.

D

Der Wald in Vorarlberg
Ein Drittel der Vorarlberger Landesfläche, rund 97.400 Hektar, ist mit Wald bedeckt. Diese mit vielen Arten von Bäumen, Sträuchern, Kräutern und Gräsern bewachsenen Flächen, sind in unserem intensiv genutzten und dicht besiedelten Land, Rückzugsraum für Mensch und Tier.
Dürre – Gantner: "Bund und Länder helfen geschädigten Betrieben"
Direktbeihilfen, Wiederaufforstungsprogramme und höhere Zuschüsse auf Versicherungsprämien: Mit einem 60 Millionen Euro schweren Maßnahmenpaket stehen Bund und Länder den dürregeschädigten bäuerlichen Betrieben zur Seite.

E

Einzelbetriebliche Investitionen
Ziel der Investitionsförderung ist die Verbesserung der Lebens-, Arbeits-, Tierhalte-, Produktions- und Hygienebedingungen in der Landwirtschaft.
Elektrifizierung
Für Investitionen zur Versorgung mit elektrischer Energie in der Landwirtschaft ist eine Beihilfengewährung möglich. Die Stromversorgung kann durch Anschluss an das öffentliche Netz Kleinstwasserkraftwerke, Photovoltaikanlagen und Stromaggregate erfolgen.
Elementarschäden
Nach dem Katastrophenfondsgesetz 1996 und Landesrichtlinien können natürliche und juristische Personen sowie Gemeinden für die Beseitigung von Elementarschäden an Grundstücken, Gebäuden, Bringungs- sowie Wasser- und Energieversorgungsanlagen Beihilfen erhalten.
Erläuternde Bemerkungen zur Jagdverordnung
Erneuerung von Schwarzdecken auf Güterwegen - Besondere Bedarfszuweisungen
Es handelt sich hierbei um Beiträge der Gemeinden an Güterweggenossenschaften zur Erneuerung von Schwarzdecken auf Güterwegen in ganzjährig bewohnten Gebieten.
Europäische landwirtschaftliche Direktzahlungen
Die gemeinsame Agrarpolitik ist charakterisiert durch zwei Säulen. Die Säule 1 mit dem zugeordneten EAGFL-Fonds für Direktzahlungen und der Säule 2, der ländlichen Entwicklung, mit dem zugeordneten ELER-Fonds.
Evaluierung der Wild-Wald-Umwelt-Situation
Die Wild – Wald – Umwelt – Situation in Vorarlberg unter besonderer Berücksichtigung der Auswirkungen des Vorarlberger Jagdgesetzes wurde in den Jahren 1988 und 2005 evaluiert.

F

Fällungsanzeige gemäß Landesforstgesetz - Formular
Fischarten in Vorarlberg
In Vorarlberg kommen derzeit 32 heimische Fischarten und mindestens 11 nicht heimische vor.
Fischereiförderung
EU-kofinanzierte Förderung der Binnenfischerei sowie von Fischzucht- und Fischverarbeitungsbetrieben aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) für den Zeitraum 2014 – 2020.
Fischerei in Vorarlberg
Die Fischerei hat in Vorarlberg eine lange Tradition und genießt einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung. Rein aufgrund der geographischen Besonderheit Vorarlbergs mit seiner Lage am Bodensee gliedert sich die Fischerei in die Binnenfischerei und in die Bodenseefischerei.
Fischereirecht
Das Vorarlberger Fischereirecht setzt auf große Eigenverantwortlichkeit der Fischer und Bewirtschafter der Fischereireviere unter Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte. Die fischereiliche Bewirtschaftung ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet.
Fischfressende Vögel
In Vorarlberg haben die bisherigen Erfahrungen gezeigt, dass Maßnahmen gegen das Überhandnehmen der Fischprädatoren in unserer Kulturlandschaft zum Schutz der Fischbestände und zur Abwendung erheblicher fischereiwirtschaftlicher und fischökologischer Schäden unerlässlich sind.
Fischzucht, Fischteiche
Fischzucht ist ebenfalls ein Teil der Landwirtschaft.
Forstliche Planung
Forstaufschließungsplanung
Forstliche Raumplanung
Raum als kostbares Gut
Forstschutz
Erhalt gesunder Wälder

G

Gamsblindheit erfordert besondere Rücksichtnahme durch Menschen
Absolute Rücksichtnahme und Vermeidung von Störungen sind die beste Medizin, die wir den erkrankten Wildtieren bieten können.
Gentechnisch veränderte Organismen in der EU-Möglichkeit von nationalen Anbauverboten
Das bisher in vielen EU-Mitgliedstaaten bestehende Anbauverbot für gentechnisch veränderte Organismen, die auf EU-Ebene zugelassen wurden, wurde im Jahr 2015 durch neu erlassene Regelungen europarechtlich abgesichert und trägt damit den Wünschen von Konsumentinnen bzw. Konsumenten und Landwirtschaft Rechnung.
Gesetzliche Schonzeiten und Schonbestimmungen in Vorarlberger Gewässern
Auszug aus der geltenden Fischereiverordnung (LGBl.Nr. 60/2004) über die aktuellen Schonbestimmungen
Gesetz über Beteiligung im Naturschutz-, Jagd- und Fischereirecht (Aarhus-Beteiligungsgesetz) - Sammelnovelle
Gesetz über die Zucht von Tieren in der Landwirtschaft (Tierzuchtgesetz)
Gesetz über eine Änderung des Land- und Forstarbeitsgesetzes
Gewässerrandstreifen für lebendige Bäche
Eine Informationsbroschüre zum Thema Gewässerrandstreifen wurde vom Land Vorarlberg zusammengestellt und enthält wichtige Erkenntnisse zur vielfältige Funktion und Bedeutung der Gehölze entlang unserer Fließgewässer. Die Broschüre wurde in Zusammenarbeit der Abteilungen des Amtes der Landesregierung, der Landwirtschaftskammer und des Fischereiverbandes erstellt.
Gewässerzustand
Mit großem Aufwand wurde in den vergangenen Jahrzehnten die chemisch-physikalische Belastung unserer Gewässer mit organischen Stoffen, Nährstoffen und Schadstoffen weitgehend saniert – die Wassergüte ist inzwischen weitgehend gut bis sehr gut.
Grundverkehr
Die Übertragung von land- und forstwirtschaftlichen Flächen und von Baugrundstücken unterliegt dem Grundverkehrsgesetz.

H

Hubschrauberflug
In Vorarlberg werden ca. 72.000 ha alpwirtschaftlich genutzt und in den Sommermonaten auf den ca 550 vorarlberger Alpen rund 40.000 Tiere gealpt. Durch verschieden Einflüsse kommt es immer wieder vor, dass Tiere auf den Alpen verunfallen.

I

Interessenvertretungen

J

Jagdgebiete
Jedes Grundstück muss zu einem Jagdgebiet gehören. Als Jagdgebiete werden Eigenjagdgebiete und Genossenschaftsjagdgebiete unterschieden.
Jagdliche Verlässlichkeit - Eidesstattliche Erklärung
Eidesstattliche Erklärung über das Vorliegen der jagdlichen Verlässlichkeit
Jagdprüfung
Jagdprüfung - Antrag
Antrag auf Zulassung zur Jagdprüfung
Jagdstatistik
Jagdwesen - Bericht 2018

K

Kälber und Fleischrinder - neue Förderprogramme
Im Rahmen der Landwirtschaftsstrategie 2020 "Landwirt.schafft.Leben" wurden neue Förderprogramme für Kälber und Fleischrinder erarbeitet.
Kulturlandschaft
Sicherung, Wiederherstellung und Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Kultur-landschaft und des Landschaftsbildes

L

Landesfischereizentrum
Kompetenzzentrum der Fischerei in Vorarlberg
Landesforstgarten
Sicherung und Bereitstellung von heimischen Pflanzen ist Hauptaufgabe
Ländliche Entwicklung in der Forstwirtschaft
Vorarlbergs Wald in guten Händen
Ländliche Neuordnung durch Flurbereinigung und Zusammenlegung
Die Agrarstrukturverbesserungen fördern die nachhaltige Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Grundstücke. Das rechtliche Instrumentarium sichert die Eigentumsrechte bei gleichzeitiger Berücksichtigung öffentlicher Interessen (Wasserbau, Naturschutz, Straßen- und Bahnbau).
Ländliches Wegenetz
Etwa ein Viertel der Bevölkerung Vorarlbergs lebt im ländlichen Raum. Das Land unterstützt die Bevölkerung beim notwendigen Ausbau und bei der Instandsetzung des ländlichen Wegenetzes. Dabei steht die gezielte Erhöhung der Verkehrssicherheit im Vordergrund.
Land- und Forstwirtschaftsbericht
Gemäß Land- und Forstwirtschaftsförderungsgesetz hat die Landesregierung alle drei Jahre (bis 2017 jedes Jahr) dem Landtag einen Land- und Forstwirtschaftsbericht vorzulegen. Darin sind die Höhe der aufgrund dieses Gesetzes der Land- und Forstwirtschaft zugeflossenen Mittel, deren Zuordnung zu den einzelnen Maßnahmen und die mit ihnen verfolgten Ziele anzugeben.
Landwirt.schafft.Leben
Die Landwirtschaft ist ein unverzichtbarer Teil unseres Landes. Mit der Landwirtschaftsstrategie 2020 „Landwirt.schafft.Leben“ wird die gesellschaftliche Bedeutung der Land- und Alpwirtschaft in Vorarlberg hervorgehoben. Zahlreiche Projekte werden unter dem Mantel der Strategie geführt und unterstützt. Zudem drückt die Strategie die Wertschätzung für bäuerliche Familienbetriebe und deren tägliche Arbeit aus. So vielfältig wie die Landschaft Vorarlbergs ist – so vielfältig gestaltet sich auch ihre Landwirtschaft.
Landwirt.schafft.Leben - Newsletter
Veranstaltungshinweise und aktuelle Informationen zur Landwirtschaftsstrategie „Landwirt.schafft.Leben"
Landwirtschaft Diversifizierung
Förderungsziele der Diversifizierung der Tätigkeit ist die Verbesserung der Einkommensmöglichkeit der landwirtschaftlichen Betriebe. Investionen und Aufwendungen zur Erreichung der Ziele werden gefördert.
Landwirtschaftliche Fördermaßnahmen
Die Agrarförderpolitik des Landes Vorarlberg ist seit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union in ein europaweites Umfeld eingebettet und von diesem maßgeblich geprägt. Der Gestaltungsspielraum für eigene Landesförderungen ist beschränkt, wird aber durch zahlreiche Landesfördermaßnahmen wahrgenommen.
Landwirtschaftliche Gesamtrechnung
Ergänzend zum System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung werden auf bestimmten Gebieten separate Rechnungen durchgeführt. Für den Agrarbereich erfolgt dies in Form der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung (LGR).
Landwirtschaftliche Leistungsabgeltungen 2018
Die Vorarlberger Landesregierung hat beschlossen, unsere heimischen Betriebe durch verschiedene Leistungsabgeltungen zu unterstützen. Es wurde ein Maßnahmenpaket zusammengestellt, welches den ökonomischen und ökologischen Zielen unserer Landwirtschaftsstrategie "Landwirt.schafft.Leben“ entspricht.
Landwirtschaftlicher Wasserbau
Die integrale Zielsetzung des landwirtschaftlichen Wasserbaues ist der Schutz vor Hochwässern für die landwirtschaftliche Bewirtschaftung, die Erhaltung und Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und die Erhaltung und Pflege naturnaher Kulturlandschaft in ihrer Vielfalt und Eigenart.
Landwirtschaft und Recht
Für die Agrargemeinschaften, die Güterweggenossenschaften sowie in Servitutsangelegenheiten bestehen Sondergesetze (Bodenreformgesetze), die durch die Vorarlberger Landesregierung vollzogen werden.
LEADER Projekte
Mit der Maßnahme Leader werden gemeinde- und sektorübergreifende Entwicklungsansätze in Österreich unterstützt. Die Erarbeitung einer lokalen Entwicklungsstrategie erfolgt durch die lokale Aktionsgruppe (LAG), einem Zusammenschluss aus mehreren Gemeinden unter partnerschaftlicher Einbeziehung der betroffenen Bevölkerung. Durch öffentliches und privates Engagement werden die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung berücksichtigt und so differenzierte und bedarfsorientierte Lösungen gefunden.
Luftfahrthindernisse
Infos und Link zur Meldung eines Luftfahrthindernisses

M

Motivenberichte zum Jagdgesetz
Unter anderem werden in der Regierungsvorlage die Überlegungen (Motive) für die einzelnen gesetzlichen Bestimmungen dargelegt (Motivenbericht). Beiliegend können die Regierungsvorlagen mit den Motivenberichten zum Jagdgesetz 1988 und zur Änderung des Jagdgesetzes 2008 heruntergeladen werden.
Mountainbike
Landesweit wird ein einheitliches und attraktives Routennetz für Mountainbiker entwickelt. Diese Zielsetzung wurde als Handlungsempfehlung im Tourismusleitbild 2010+ für Vorarlberg formuliert. Das Land Vorarlberg gewährt Förderungen zur Schaffung und Verbesserung des Mountainbikenetzes in Vorarlberg und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit

N

Natur- und Landschaftsschutz
Bestimmungen, Beschränkungen, Verbote ...
Nutztierbestand in Vorarlberg
Trotz deutlich sinkender Zahl an landwirtschaftlichen Betrieben ist die Zahl der Rinder in Vorarlberg mit ca. 63.000 Rindern seit Jahrzenten konstant. In den letzten Jahren hat die bodenunabhängige Tierhaltung (Schwein, Geflügel) deutlich abgenommen. Einen Aufschwung erleben Pferde, Schafe und Ziegen, die die Tiefbestände der 1960er bis 1980er-Jahre überwunden haben. Eine graphische Darstellung der Entwicklung der Viehbestände Vorarlbergs kann der Infobox entnommen werden; ebenso die Entwicklungen in den einzelnen Regionen.

Ö

Österreichische Alpwirtschaftstagung - Die internationale Älplerfamilie traf sich im Bregenzerwald
Bei der Österreichischen Alpwirtschaftstagung mit dem Motto „Alp.Wirt.schafft.Partner“ trafen sich vom 02. bis 04. Juli 2019 ca. 270 TeilnehmerInnen aus allen Bundesländern Österreichs, dem Allgäu, Oberbayern und aus der Schweiz drei Tage zu Fachvorträgen und Alpexkursionen.
Österreichisches Programm für ländliche Entwicklung in der Landwirtschaft
Die ländliche Entwicklung ist maßgebend für die Vitalität ländlicher Räume und kann als Motor zur Stärkung lebenswerter ländlicher Regionen bezeichnet werden.

P

Pflanzen im Landesforstgarten erhältlich
Sturmtief Burglind führt auf Grund der zahlreichen Sturmschäden zu Neuaufforstungen in Vorarlbergs Wäldern.
Pflanzenschutzmittel Aktionsplan 2017 - 2021
Personen, die Pflanzenschutzmittel beruflich verwenden oder im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit im Bereich des Pflanzenschutzes oder der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beratend tätig sind, müssen im Besitz eines Pflanzenschutzmittelausweises sein.
Pflanzenschutzmittelausweis
Personen, die Pflanzenschutzmittel beruflich verwenden oder im Rahmen einer beruflichen Tätigkeit im Bereich des Pflanzenschutzes oder der Verwendung von Pflanzenschutzmitteln beratend tätig sind, müssen im Besitz eines Pflanzenschutzmittelausweises sein.

R

Rotwildmarkierung im Dreiländereck Vorarlberg-Liechtenstein-Graubünden
Wie bewegt sich Rotwild im Jahresverlauf zwischen dem Land Vorarlberg, dem Fürstentum Liechtenstein und dem Kanton Graubünden?
Rotwild-Mindestabschuss
Die Landesregierung hat die Verordnung über die Festlegung des Mindestabschusses an Rotwild im Jagdjahr 2019/2020 erlassen.

S

Schutzwald - Naturgefahren
Unser Bergwald - Schutzwald vor Naturgefahren
Schwerpunktmaßnahmen zur Tuberkulose-Vorbeugung und -Bekämpfung
Im Interesse der Tiergesundheit wurde eine Tuberkulose-Vorbeugungs- und Bekämpfungsstrategie festgelegt.
Stichtagen für Auswahlverfahren
Programm für Ländliche Entwicklung in Österreich 2014 – 2020 Bekanntgabe von Stichtagen für Auswahlverfahren zu verschiedenen Vorhabensarten
Straßenerhaltung im ländlichen Raum
Die richtigen Straßenerhaltungsmaßnahmen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort

T

Tag der Alpe - Termine 2019
Alle interessierten Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit viel Wissenswertes über die Alpwirtschaft in Vorarlberg zu erfahren
Tagebuch des jagdlichen Kontrollorganes
Dokumentation der Abschüsse im vom Kontrollorgan zuständigen Gemeindegebiet
Team - Alpwirtschaft und Elementarschäden
Das Team des Fachbereichs Alpwirtschaft und Elementarschäden stellt sich vor ...
Tiergesundheitsmaßnahmen für Rinder, Schafe, Ziegen und Schweine (Übersicht)
Der Tiergesundheitsfonds ist gemäß § 1 Tiergesundheitsfondsgesetz (TGFG) unter anderem dazu bestimmt, Kosten von Maßnahmen für die Gesundheit der Tiere zu übernehmen.
Tiergesundheitsmaßnahmen für Rinder, Schafe, Ziegen und Schweine 2018
Die Vorarlberger Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 11. Dezember 2018 die „Allgemeinen Gesundheitsmaßnahmen für Rinder, Schafe, Ziegen und Schweine“ beschlossen. Diese enthalten verschiedene Kennzahlen zur Haltung, Betreuung und Fütterung der in Vorarlberg gehaltenen Rinder, Schafe, Ziegen und Schweine. Damit tragen die Bäuerinnen und Bauern täglich zur Gesunderhaltung der Tiere bei. Insgesamt sollen die Beiträge die Entwicklung hin zu einer immer tiergerechteren Haltung von Nutztieren in Vorarlberg fördern. Die allgemeinen Gesundheitsmaßnahmen sind somit auch ein Beitrag zu den Zielen der Landwirtschaftsstrategie „Landwirt.schafft.Leben“.
Tradition pflegen – Dialog fördern
Jagdliches Denken und Tun ist stark von ethisch-moralischen Aspekten, Emotionen und Ritualen geprägt.

U

Update Ökoland-Strategie
Die Landwirtschaftsstrategie 2020 "Ökoland Vorarlberg - regional und fair" wurde in den letzten Monaten einer externen Zwischenevaluierung unterzogen.

V

Vorarlberg am Teller
Das Projekt Vorarlberg am Teller hat sich das Ziel gesetzt, biologische und regionale Lebensmittel in der Gemeinschaftsverpflegung (Pflegeheime, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser) zu forcieren.
Vorarlberger Alpstatistik - Alpsommer 2018
Von ca. 105.000 ha Gesamtalpfläche werden in Vorarlberg rund 50.000 ha alpwirtschaftlich als Futterfläche genutzt. Das ist etwas mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Nutzfläche Vorarlbergs. Allein daraus erkennt man die Bedeutung der Vorarlberger Alpwirtschaft für den Kulturraum Vorarlberg. Die jährlich erscheinende Vorarlberger Alpstatistik enthält wichtige Kennzahlen zur Alpwirtschaft in Vorarlberg.
Vorarlberger Gästejagdkarte
Gästejagd
Vorarlberger Jagdkarte
Vorarlberger Landesforstdienst
Landesforstdienst steht für Fragen und Beratung zur Verfügung
Vorarlberger Schutzwaldpreis 2018
Anlässlich des internationalen Tages des Waldes am 21. März wurde der Vorarlberger Schutzwaldpreis 2018 an die Agrargemeinschaft Innere Fornawaldung in der Gemeinde Tschagguns verliehen.
Vorarlberger Waldfonds
Vorarlbergs Wald in guten Händen

W

Waldbau und Waldökologie
Wald - Forst - Forststraße, Forstgesetz §§ 61 Abs. 3, 62 und 64
Antrag auf Bau einer Forststraße
Wald - Forst - Inbetriebnahme Forststraße, Forstgesetz § 62 Abs. 4
Anzeige über die Inbetriebnahme einer Forststraße
Wald - Forst - Rodung von Wald, Forstgesetz §§ 17 und 17a
Antrag auf Rodung von Wald
Wald - Forst - Waldfeststellung, Forstgesetz § 5
Antrag auf Waldfeststellung
Wald - Forst - Waldteilung und Bescheinigung, Forstgesetz §§ 15 und 15a
Antrag auf Waldteilung und Bescheinigung
Waldpädagogik
Beziehung Mensch - Wald - Umwelt
Wegenetz Modell Vorarlberg
Investitionsmaßnahmen zur Verbesserung des ländlichen Wegenetzes und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in ganzjährig bewohnten Gebieten
Wer bekommt EU-Gelder?
Die Europäische Kommission informiert darüber, an wen sie die von ihr direkt verwalteten EU-Fördergelder vergibt. Auch die Mitgliedstaaten müssen für die von ihnen verwalteten EU-Mittel im Rahmen der jeweiligen Programme die Empfänger von EU-Förderungen bekannt geben.
Wiederaufbau der Äschenbestände in den Vorarlberger Fließgewässern
Die Mitarbeiter des Landesfischereizentrums bemühen sich um die Nachzucht und Stützung der Bestände bedrohter Fischarten. In Zusammenarbeit mit dem Fischereiverband führen sie Besatzmaßnahmen an verschiedenen Gewässern durch. Eine der Zielarten ist die Äsche, die vor dem Aussterben in Vorarlberg bewahrt werden soll.
Wiesenmeisterschaft 2019
Wildfreihaltungen
Die Anordnung einer Freihaltung hat zur Folge, dass jedes Stück des betreffenden Wildes, welches sich im festgesetzten Ge­biet einstellt, sofort zu erlegen ist.
Wildökologische Raumplanung
Ziel der Wildökologischen Raumplanung ist die Verbesserung der Grundlagen für eine dauerhafte Eingliederung heimischer Wildtierarten in die Kulturlandschaft in landeskulturell verträglicher Form.
Wildschaden-Kontrollsystem
Das Wildschaden-Kontrollsystem dient der objektiven Feststellung und Beurteilung von Wildschäden. Das Ausmaß der Wildschäden ist als primäre Grundlage für die Abschussplanung und Bewirtschaftung des Schalenwildes heranzuziehen.
Wolfsmanagement - Koordination in Vorarlberg
Das Wolfsmanagement hat zum Ziel, ein möglichst konfliktfreies Zusammenleben von Mensch und Wolf zu schaffen.

Z

Zuwachs und Holzeinschlag
Nachhaltige Bewirtschaftung ist sichergestellt