Zurück

VIId-Bodensee - größtes Gewässer des Landes Vorarlberg

Bodensee - größtes Gewässer des Landes Vorarlberg

Der Bodensee ist das größte Gewässer des Landes Vorarlberg. Die sehr gute Wasserqualität und der gute ökologische Zustand zeigen die Erfolge des Gewässerschutzes der letzten Jahrzehnte. Der im Jahresverlauf schwankende Wasserstand ist ein Spiegel für die Niederschlags- und Abflussmengen im Einzugsgebiet, das sich insgesamt über zehn Länder und Kantone erstreckt.
Bildrechte: Land Vorarlberg

Zur Sanierung und Reinhaltung des Bodensees wurden seit den 1960er Jahren im Land Vorarlberg rd 1,3 Mrd Euro in die Kanalisation und Abwasserreinigung investiert. Der Erfolg der Zusammenarbeit in der Internationalen Gewässerschutzkommission für den Bodensee IGKB ist für alle spürbar und erlebbar. Die Qualität des Seewassers und der Zustand der aquatischen Lebensgemeinschaften werden laufend untersucht.

Alpenrhein, Bregenzerach, Dornbirner Ach und Leiblach liefern ca 75 % des gesamten Bodenseee-Zuflusses. Sie münden am Vorarlberg Ufer und sind ausschlaggebend für die großen Wasserspiegelschwankungen. Am Pegel Bregenz werden der Wasserspiegel und die Wassertemperatur in 0,5 m Tiefe laufend aufgezeichnet, in der Bregenzer Bucht werden monatlich Wasseruntersuchungen bis in 60 Meter Tiefe durchgeführt. In den Sommermonaten wird auch die Badequalität am Vorarlberger Bodenseeufer an zehn Strandabschnitten regelmäßig überwacht.

Kontaktdaten

Wasserwirtschaft

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Josef-Huter-Straße 35, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 27405
F +43 5574 511 927495
wasserwirtschaft@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 07.30 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.30 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung