Zurück

Überprüfung von verpacktem und gewürztem Grillfleisch

Überprüfung von verpacktem und gewürztem Grillfleisch

Einem gemütlichen Grillnachmittag steht nichts im Wege…….
Bildrechte: Landwirtschaftskammer Vorarlberg
Grillfleisch

Die Amtliche Lebensmittelkontrolle des Instituts für Umwelt und Lebensmittelsicherheit des Landes Vorarlberg  führte im Juli 2012 schwerpunktmäßig im Lebensmitteleinzelhandel Probenziehungen bei verpacktem Grillfleisch durch. Das Ergebnis ist durchwegs positiv. Es wurden dabei vor allem die ortsansässigen Handelsketten wie AGM, Billa, Lidl, Hofer, Merkur, Spar und Sutterlüty genauer unter die Lupe genommen.

Insgesamt wurden 23 Proben gezogen und beim Umweltinstitut in Bregenz in der Mikrobiologie und in der Abteilung Lebensmitteluntersuchung genau untersucht.

Die mikrobiologische Untersuchung erfolgte vor allem auf vermehrungsfähige Keime (allgemeiner Frischezustand), E-Coli Bakterien (unsaubere Ware). Salmonellen, Staphylokokken und Campylobacter (gefährliche Krankheitskeime)Hier gab es bei allen Proben keine Beanstandungsgründe.

Bei 6 Proben gab es kleinere Kennzeichnungsmängel, wie die Anführung von lactosefrei – in diesem Fall muss auch die Nährwertkennzeichnung angeführt werden oder das genaue Zutatenverzeichnis der Marinade fehlte. Die Situation in diesem Bereich hat sich offensichtlich gegenüber anderen Jahren deutlich verbessert.

Kontaktdaten

Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit (Umweltinstitut)

Postanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 42099
F +43 5574 511 942095
umweltinstitut@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung