Zurück

Spurenstoffeinträge aus Siedlungsgebieten und Verkehrsflächen

Spurenstoffeinträge aus Siedlungsgebieten und Verkehrsflächen

Die Einträge von Spurenstoffen aus Siedlungsgebieten und Verkehrsflächen wurden untersucht und bewertet.
Bildrechte: Umweltinstitut
Mischwasserentlastung Lerchenau in Lauterach
Bildrechte: Land Vorarlberg/Herbert Heim
Siedlungsgebiet Lauterach

Spurenstoffe gelangen über verschiedene Eintragspfade in die Gewässer. Während die Abläufe der Kläranlagen vergleichsweise gut untersucht sind, liegen für die anderen Eintragswege keine oder nur wenige Daten vor. Im Rahmen des Kooperationsprojekts „SCHTURM“ unter Federführung des Umweltbundesamts wurden deshalb Mischwasserentlastungen,   Niederschlagswassereinleitungen aus Trennkanälen, die atmosphärische Deposition und Straßenabwässer auch aus dem Vorarlberger Rheintal auf Spurenstoffe untersucht. Die Abwassermengen der einzelnen Eintragspfade wurden berechnet und mit verfügbaren Daten verglichen. Damit konnten die jeweiligen Stofffrachten ermittelt werden und die Spurenstoffe Haupteintragspfaden zugeordnet werden. Dabei hat sich gezeigt, dass für viele Spurenstoffe  nicht  der Kläranlagenablauf dominant ist. Dieser Befund ist für die Entwicklung zukünftiger Strategien zur Reinhaltung der Gewässer relevant.

Kontaktdaten

Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit (Umweltinstitut)

Postanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 42099
F +43 5574 511 942095
umweltinstitut@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung