Zurück

Sonderereignis - Mineralische Trübe im Bodensee

Sonderereignis - Mineralische Trübe im Bodensee

In den vergangenen Tagen führten heftige Niederschläge im Hinterland zu starken Eintrübungen der Fließgewässer. Feinsedimente wurden in den Bodensee verfrachtet.

Diese mineralischen Sedimente bewirken nicht nur eine Trübung des Wassers, sie halten sich auch relativ lange in Schwebe. Durch Wind und Wellen werden die Feinsedimente Richtung Ufer verfrachtet, wodurch die derzeit verringerte Sichttiefe zu erklären ist. 

Die aktuellen Untersuchungen zeigen jedoch, dass keinerlei Belastungen vorliegen. Die chemisch-bakteriologische Qualität des Badewassers ist einwandfrei.

Kontaktdaten

Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit (Umweltinstitut)

Postanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 42099
F +43 5574 511 942095
umweltinstitut@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung