Zurück

Laborringversuch

Laborringversuch

Die kommunalen Kläranlagen führen im Rahmen der Eigenkontrolle regelmäßige Abwasseranalysen durch. Die Qualität dieser Analysen ist entscheidend, da die Daten für die Bewertung und Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Anlagen herangezogen werden. Das Umweltinstitut organisiert jährlich einen Ringversuch, der einer Positionsbestimmung der einzelnen Labors hinsichtlich ihrer Analysenqualität dienen soll.
Bildrechte: Umweltinstitut
Herstellung der Proben
Bildrechte: Umweltinstitut
Vorbereiten der Probenflaschen

Die Eigenkontrolle des Abwassers durch den Betreiber der Abwassereinigungsanlage ist eine wichtige Säule der Abwasserüberwachung. Die Ergebnisse der Eigenkontrolle sind nicht nur für die Überprüfung der Einhaltung der Grenzwerte von Bedeutung sondern stellen auch die wesentliche Datengrundlage für die Bewertung der Funktionstüchtigkeit der jeweiligen Kläranlage dar. Daher ist die Qualität der Eigenkontrolle von großer Bedeutung. Ein Beitrag zur Qualitätssicherung bei chemisch analytischen Untersuchungen ist die Teilnahme an Vergleichsuntersuchungen. Dabei haben die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Ergebnisse durch Vergleich mit den Daten anderer Labors zu überprüfen. Deshalb wird vom Umweltinstitut jährlich ein Ringversuch organisiert.

Kontaktdaten

Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit (Umweltinstitut)

Postanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 42099
F +43 5574 511 942095
umweltinstitut@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung