Zurück

Kundmachung

Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die Errichtung der Blöcke 3 und 4 beim Kernkraftwerk Khmelnitsky in der Ukraine

In der Ukraine ist die Errichtung der neuen Kernkraftwerksblöcke 3 und 4 am Standort Khmelnitsky geplant. Österreich nimmt am diesbezüglichen grenzüberschreitenden UVP-Verfahren teil. Die ukrainische Behörde hat neue Unterlagen zum Vorhaben übermittelt. Nähere Details erfahren Sie hier.

Allgemeine Informationen

In der Ukraine wird eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) nach der Espoo-Konvention für die Errichtung der neuen Kernkraftwerksblöcke 3 und 4 am Standort Khmelnitsky durchgeführt. Österreich beteiligt sich am UVP-Verfahren. Die ukrainische Behörde hat neue Unterlagen zum Vorhaben übermittelt. Die übermittelten Unterlagen umfassen die Erklärung über die Weiterführung des Espoo-Verfahrens (EN), die aktualisierte Information zum Bau des KKW Khmelnitsky 3 + 4 (EN) und den Umweltbericht  (Landessprache) inklusive des Kapitel 14 des Umweltberichts (EN). Teile des Umweltberichts liegen in DE auf.

Die Unterlagen liegen vom 28.03.2019 bis einschließlich 09.05.2019 während der Amtsstunden im Amt der Vorarlberger Landesregierung zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Sie können die Unterlagen aber auch auf der Webseite des Umweltbundesamtes einsehen.

Zum Vorhaben kann jede Person während der Auflagefrist eine schriftliche Stellungnahme an die Vorarlberger Landesregierung, Landhaus, 6901 Bregenz, richten. Diese wird an die ukrainische Behörde weitergeleitet.

Kontaktdaten

Umwelt- und Klimaschutz

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Jahnstraße 13-15, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 24505
F +43 5574 511 924595
umwelt@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 -12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung