Zurück

Klimaszenarien Vorarlberg bis 2100

Klimaszenarien Vorarlberg bis 2100

Bildrechte: VLK-Thomas Maier

Ohne  Erfolg bei der Treibhausgassenkung würde sich die Jahresdurchschnittstemperatur in Vorarlberg von derzeit rund 5 Grad Celsius um 4 Grad auf dann neun Grad deutlich erhöhen, wie neueste Klimaszenarien zeigen. Die Daten stammen aus dem Projekt ÖKS 15 - Klimaszenarien für Österreich.  

Dieses Projekt wurde im Auftrag von Bund und Ländern von der Zentralanstalt für Meteorologie gemeinsam mit dem Wegener Center in Graz und dem interfakultären Fachbereich Geoinformatik der Universität Salzburg durchgeführt. Die Klimavergangenheit sowie die Klimazukunft Österreichs wurden an Hand von Beobachtungsdaten und regionalen Klimamodellsimulationen aus EURO-CORDEX untersucht.

Mit den Daten des ÖKS15-Projekts steht nun ein bias-korrigierter, flächendeckender und hochaufgelöster Klimabasisdatensatz für unterschiedliche Parameter für Forschungszwecke zur Verfügung. Diese Daten können über das CCCA-Datenportal abgerufen werden.

Im Rahmen des Projekts ClimaMap wurden die ÖKS15-Daten in Form von Karten dargestellt (siehe Downloads).

Kontakt Land Vorarlberg: Markus Niedermair (markus.niedermair@vorarlberg.at, Tel. 05574-511-26129)

Kontaktdaten

Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten

Postanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 26105
F +43 5574 511 926195
wirtschaft@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung