Zurück

Interessentenbeiträge für Wildbach- und Lawinenverbauung und für schutzwasserbauliche Projekte - Besondere Bedarfszuweisungen

Interessentenbeiträge für Wildbach- und Lawinenverbauung und für schutzwasserbauliche Projekte - Besondere Bedarfszuweisungen

Hier handelt es sich um die Förderung von Interessentenbeiträgen, welche die Gemeinden für Wildbach- und Lawinenverbauungen bzw. für schutzwasserbauliche Projekte zu übernehmen haben.

Allgemeine Informationen

Die Förderung erfolgt in Form eines Ausgleichs auf einen prozentuellen Selbstbehalt, der nach der jeweiligen Finanzkraftkopfquote der Gemeinde gestaffelt ist. Dieser Selbstbehalt beträgt bei Gemeinden mit einer Finanzkraftkopfquote bis zu 80 Prozent des Landesdurchschnittes 3 Prozent, bis zu 100 Prozent des Landesdurchschnittes 4 Prozent und über 100 Prozent des Landesdurchschnittes 5 Prozent der jährlichen Projektgesamtkosten. Die Förderung selbst ist jedoch limitiert, d.h. der maximale Fördersatz beträgt bei Gemeinden mit einer Finanzkraftkopfquote bis zu 80 Prozent des Landesdurchschnittes 17 Prozent, bis zu 100 Prozent des Landesdurchschnittes 16 Prozent und über 100 Prozent des Landesdurchschnittes 15 Prozent der jährlichen Projektgesamtkosten.

Termine und Fristen

Keine Terminvorgabe, da die Gewährung der besonderen Bedarfszuweisungen von Amts wegen erfolgt.

Voraussetzungen

Die Gemeinde muss weniger als 10.000 Einwohner haben.

Rechtsgrundlagen

Förderungsbeschluss der Vorarlberger Landesregierung

Kontaktdaten

Finanzangelegenheiten

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 23105
F +43 5574 511 923195
finanzen@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung