Zurück

Integration und Migration - Sprache und Bildung

Sprache und Bildung als Schlüsselfaktoren

Deutsch lernen – Spracherwerb für Erwachsene Geflüchtete

Um Asylwerbende und Bleibeberechtigte gezielt die deutsche Sprache nahezubringen, stützen wir uns auf 4 –Säulen.
Alle vier Säulen tragen – Hand in Hand – in ihrer Rolle/Funktion gemeinsam und vernetzt dazu bei, dass dieses Ziel bestmöglich erreicht wird

4-Säulen:

Ziel ist es, dass möglichst alle anerkannten Konventionsflüchtlinge in Vorarlberg das Niveau B1 (nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) erreichen und sich damit am Arbeitsplatz oder bei Begegnungen im Ort verständigen können. Die Prüfungen finden im Rahmen des Integrationsgesetzes statt. Die Bestimmungen finden sich hier.


Deutsch lernen - Niedergelassene Drittstaatsangehörige

Zur Erfüllung der Integrationsvereinbarung und des Sprachkenntnisnachweises für die Einbürgerung, werden Deutschkurse von zertifizierten Erwachsenenbildungseinrichtungen in Vorarlberg angeboten. Die Förderung von Deutschkursen im Rahmen der Integrationsvereinbarung erfolgen über einen Gutschein. Sprachkursangebote ab dem Niveau B1 können über den Vorarlberger Bildungszuschuss (Sprachkursangebote ab dem Niveau B1 können unter gewissen Voraussetzungen über den Vorarlberger Bildungszuschuss gefördert werden).

Das gesamte Weiterbildungsangebot inklusive aller Sprachkurse ist jeweils aktuell abrufbar auf der Pfiffikus-Datenbank.

Sprachkursangebote:

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte:

Das AMS fördert Weiterbildungen von gering qualifizierten und älteren Arbeitskräften mit dem Ziel, die Fähigkeiten der Arbeitskräfte zu verbessern – und so deren Arbeitsplätze zu sichern und deren Einkommen zu erhöhen. Nähere Informationen


Werte- und Orientierungskurse für Asylberechtigte

Seit Februar 2016 veranstaltet der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) in Kooperation mit dem Land Vorarlberg (Abteilung IVa - Koordinationsstelle für Integrationsangelegenheiten) kostenlose Werte- und Orientierungskurse für Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte in Vorarlberg. Diese Kurse vermitteln Grundwerte des Zusammenlebens und wichtiges Alltagswissen für das Leben in Österreich und werden von ÖIF-Trainer/innen gemeinsam mit Dolmetscher/innen für Arabisch, Farsi/Dari, Somali, Englisch bzw. Russisch abgehalten.

Für die vertiefende Beschäftigung mit den Kursinhalten wurde zusätzlich die Lernunterlage "Mein Leben in Österreich" in den häufigsten Flüchtlingssprachen Arabisch und Farsi/Dari sowie in Englisch aufbereitet. Darin enthalten sind vertiefende Informationen zu den wichtigen Bestandteilen der Kurse: den Grundwerten der österreichischen Verfassung wie Gleichberechtigung von Mann und Frau, Rechtsstaat, Meinungsfreiheit, Menschenwürde und demokratische Prinzipien sowie zu wichtigen Voraussetzungen des Lebens in Österreich wie die Bedeutung von Deutschkenntnissen und Bildung und Alltagswissen für die erfolgreiche Integration

Zusätzlich werden ebenfalls Werteworkshops für MultiplikatorInnen angeboten. Nähere Infos finden sich hier. Weitere Informationen zu den Werte- und Orientierungskursen finden Sie auf der Homepage des Österreichischen Integrationsfonds.


Grundregeln für Asylsuchende

Asylwerber werden vom Bundesministerium für Inneres mit Infomaterial (Folder/Plakate …) über Grundregeln (Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichberechtigung, Rechte der Kinder) informiert. Weitere Informationen hierzu finden sie unter www.refugee-guide.at.


Kinder lieben lesen und Tipps zur Sprachförderung von Kleinkindern

Kinder lieben lesen
Lesefrühförderung bedeutet, Kinder bereits im Kleinkindalter spielerisch und kindgerecht mit dem Lesen vertraut zu machen. Durch die Ausgabe von Bücherpaketen und weiteren Materialien zur Sprach- und Leseförderung werden Eltern eingeladen, möglichst frühzeitig mit ihren Kindern in die Welt des Lesens einzutauchen.

Tipps zur Sprachförderung von Kleinkindern
Für die Entwicklung eines Kindes ist Sprache einer der wertvollsten Schätze, den Eltern ihm mit auf den Weg geben können. Kinder lernen Sprache durch Zuhören, Nachsprechen und Ausprobieren. Bücher sind dabei wundervolle Begleiter.

Mehrsprachige Angebote für Kinder
Kinder können ohne Probleme mit zwei oder mehr Sprachen aufwachsen. Mehrere Sprachen zu sprechen ist ein Zukunftskapital für Kinder.


Integrations- und Sprachfördermaßnahmen im Kindergarten und in den Pflichtschulen

Im Kindergarten und in den Pflichtschulen werden unterschiedliche Fördermaßnahmen gesetzt. Damit werden Kinder beim Erwerb der Bildungssprache Deutsch unterstützt.


Projekt Lernpaten der Diözese Feldkirch

Über ein landesweites Netzwerk an ehrenamtlichen LernpatInnen werden Kinder mit migrantischem Hintergrund in den Volksschulen unterstützt. Damit werden seit nunmehr über 30 Jahren die schulischen Leistungen der Kinder verbessert. Zudem entstehen immer wieder fruchtbringende Begegnungsräume für einheimische und migrantische Familien.


Niedrigschwellige Deutschkurse für Frauen in den Gemeinden

Seit dem Jahr 2004 finden in einer Vielzahl an Gemeinden niedrigschwellige Deutschkurse für Frauen statt. Diese Deutschkurse werden von der Koordinationsstelle für Integrationsangelegenheiten des Landes unterstützt und von der Projektstelle "okay.zusammen leben" fachlich begleitet. Bei Bedarf wird die Kinderbetreuung im Rahmen des Sprachkurses vom Fachbereich Jugend und Familie gefördert.


Forschungsprojekt TIES Studie (The Integration of European Second Generation)

Im Forschungsprojekt TIES wurden aktuelle und international vergleichbare Daten für Jugendliche der 2. Generation in Vorarlberg erarbeitet und mit den Integrationsakteuren erörtert, um daraus Erkenntnisse für die zukünftige Integrationsarbeit in Vorarlberg zu gewinnen.


Interkulturelle Lehrgänge und Seminare

Das Ziel von integrations- und diversitätsorientierten Weiterbildungen ist die Entwicklung von Kompetenzen für das Zusammenleben und Arbeiten in interkulturellen Kontexten. Interkulturell kompetente Mitarbeiter und Mitarberinnen erhöhen somit das soziale und kulturelle Kapital von Institutionen und die Qualität der Dienstleistungen.


Förderung von Wissenschaftlichen Arbeiten / Vergabe von Stipendien

Im Rahmen der Studien- und Wissenschaftsförderung des Landes Vorarlberg werden auch ausgewählte Forschungsarbeiten zum Thema Integration und Diversität in Vorarlberg unterstützt. Im Speziellen werden abgeschlossene Diplom-, Masterarbeiten und Dissertationen gefördert. 

Weiters vergibt der ÖIF das Liese Prokop Stipendium an studierende Drittstaatsangehörige und fördert ebenfalls abgeschlossene Diplom-, Masterarbeiten und Dissertationen.

An engagierte Oberstufenschüler/innen der AHS oder BHS mit Migrationshintergrund wird jährlich das START Vorarlberg Stipendium vergeben.


"Bibliothek für ALLE - interkulturell"

Das Ziel des Projekts "Bibliothek für ALLE - interkulturell" der Projektstelle "okay.zusammen leben" war eine EU-weite Initialisierung interkultureller Angebote in öffentlichen Bibliotheken und die Entwicklung neuer Modelle für interkulturelle Bibliotheksangebote. Pilotprojekte fanden in Lustenau und Götzis statt. Im Jahr 2011 erfolgte ein vertiefender Wissenstransfer aus dem Projekt in die Bibliothekslandschaft Vorarlbergs, insbesondere über die Landesbüchereistelle. Viele Öffentlichen Bibliotheken bieten ebenfalls ein spezielles Angebot im Bereich Mehrsprachigkeit.

Kontaktdaten

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 24105
F +43 5574 511 924195
soziales-integration@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung