Zurück

Coronavirus: Aktueller Sachstand in Vorarlberg

Coronavirus: Aktueller Sachstand in Vorarlberg

Die Bundesregierung hat einen Fixkostenzuschuss für Unternehmen beschlossen. Der Staat ersetzt für maximal drei Monate bis zu 75 Prozent der Fixkosten. Der Antrag auf einen Fixkostenzuschuss kann seit 20. Mai 2020 bis spätestens 31. August 2021 über FinanzOnline eingereicht werden. Ein erster Vorschuss auf den Gesamtzuschuss wird bereits ab Ende Mai/Anfang Juni ausbezahlt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Presseaussendung oder im Artikel   
Wirtschaft und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen

 

Grenzen öffnen, Wirtschaft und Gesellschaft ankurbeln


Pandemie: Aktuelle Entwicklungen in Vorarlberg - Stand 29.6.2020


Nach den coronabedingten Einschnitten geht es jetzt darum, Wirtschaft, Gesellschaft und auch unser Gesundheitssystem wieder in den Normalmodus zu bringen, sagten Landeshauptmann Markus Wallner, Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher und Sicherheitslandesrat Christian Gantner im Pressegespräch – „bei gleichbleibender Wachsamkeit“. Indes besteht nun für jeden Interessierten und jede Interessierte die Möglichkeit, sich einem PCR- oder einem Antikörpertest zu unterziehen.


Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel erfolgten Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus, getroffene Vorkehrungen, oft gestellte Fragen (FAQs) oder auf http://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-61598.html 
 


Weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in der Landesverwaltung


Mund-Nasen-Schutz nicht mehr verpflichtend, regulärer Dienstbetrieb ab 6. Juli


Im Zuge der Lockerungen der Corona-Maßnahmen entfällt ab sofort die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in den Amtsgebäuden des Landes. Voraussetzung ist die Einhaltung eines Mindestabstands von einem Meter und der entsprechenden Hygienemaßnahmen. Analog zum Bundesdienst erfolgt in allen Amtsgebäuden des Landes ab Montag, 6. Juli, die Wiederaufnahme des normalen Dienstbetriebs. 

Mit 15. Juni sind weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft getreten. Die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen entfällt, soweit ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten wird. Auch die Hygienemaßnahmen wie das Händewaschen müssen weiter eingehalten werden. Personen, bei denen der Verdacht einer COVID-19-Erkrankung besteht, dürfen die Amtsgebäude weiterhin nicht betreten.

Regulärer Dienstbetrieb ab 6. Juli

Analog zum Bundesdienst erfolgt in allen Amtsgebäuden des Landes ab Montag, 6. Juli, die Wiederaufnahme des normalen Dienstbetriebs. Für die persönliche Vorsprache muss ein Termin vereinbart sein. Die Bevölkerung wird ersucht, vorrangig die digitalen Angebote zur Erledigung der Amtsgeschäfte zu nutzen. In der Zeit der Schließung bzw. des reduzierten Betriebs in den Amtsgebäuden seit Mitte März 2020 hat sich gezeigt, dass sehr viele Amtsgeschäfte digital abgewickelt werden können. Der digitale Amtsverkehr ist nicht nur kundenfreundlich und effizient, sondern schützt auch die Gesundheit der Kundinnen und Kunden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Land Vorarlberg_CoronaKommunikation_zuversichtlich-Kalender_620x349_px_20-06-29.jpg
Bildrechte: Land Vorarlberg

Corona_Kalender-hoch_Land Vlbg_20-06-29.pdf (1.8 MB)

    

NEU: Badestellen - Maßnahmen im Wasser und an Land:

Infoblatt_Covid19_Badestellen_A4
Bildrechte: Land Vorarlberg

NEU: Infoblatt_Covid19_Badestellen.pdf (PDF, 1047 KB)

   

NEU: Verschiedene Arten von Schutzmasken und -vorrichtungen:

Infoblatt_verschiedene_Schutzmasken_72dpi.jpg
Bildrechte: Land Vorarlberg

Infoblatt_verschiedene-Schutzmasken-Vorrichtungen_A4.pdf (2.09 MB)

 

Fünf-Punkte-Plan für Vorarlbergs Weg aus der Corona-Krise
 

Die Entwicklung der Corona-relevanten Zahlen in Vorarlberg ist mittlerweile stabil, wird aber weiter sorgfältig beobachtet. Zugleich richtet die Landesregierung das Augenmerk aber auch schon auf die nächsten Schritte, um Wirtschaft und Gesellschaft schrittweise wieder hochzufahren und die Auswirkungen und Folgen der Krise zu bewältigen. Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Johannes Rauch präsentierten im Pressefoyer am Dienstag, 5. Mai, einen Fünf-Punkte-Plan für Vorarlbergs Weg aus der Corona-Krise in Form von fünf Arbeitspaketen, die nun auf breiter Basis bearbeitet und demnächst in einer Regierungsklausur besprochen und beschlossen werden sollen.

 Weiterführende Informationen finden Sie unter https://presse.vorarlberg.at/land/dist/vlk-61453.html 

 

Amtliches Covid19-Dashboard für Vorarlberg


Die wichtigsten Zahlen und Verlaufsgrafiken zur Corona-Situation veröffentlicht die Landesregierung seit heute in einem eigenen Dashboard. Die Online-Übersicht wird dreimal täglich (8:00 Uhr, 12:00 Uhr und 16 Uhr) aktualisiert - Link siehe unten. Einzusehen sind am Dashboard unter anderem die Zahlen zu derzeit am Coronavirus erkrankten Personen, zu Genesenen und zu verstorbenen Personen. Auch die Anzahl der Testungen ist ersichtlich. Zudem wird auch die Zahl der derzeit am Coronavirus erkrankten Personen für jede einzelne Gemeinde veröffentlicht.


Die Online-Übersicht ist unter www.vorarlberg.at/coronadashboard abrufbar.

 

Online-Formular COVID-19 für Kontaktpersonen 


Wer KEINE Symptome verspürt und Kontakt zu mit dem Corona-Virus positiv getesteten Menschen gehabt hat, kann folgendes Formular ausfüllen. Bereits beim Ausfüllen des Formulars erhalten Sie entsprechende Verhaltensempfehlungen. Sollten Sie Symptome (Husten, Fieber oder Kurzatmigkeit) bekommen, rufen Sie bitte die 1450.

ACHTUNG: DIESES FORMULAR IST NUR FÜR DEN OBEN BESCHRIEBENEN PERSONENKREIS ANGELEGT! WIR BITTEN SIE, FÜR FRAGEN ZU ANDEREN THEMENBEREICHEN EINE DER UNTEN ANGEFÜHRTEN HOTLINES ZU KONTAKTIEREN. HALTEN SIE BITTE DIESES FORMULAR FÜR JENE FREI, DIE ES BRAUCHEN!


vorarlberg.at/coronakontakt


Informationsblatt zum Online-Formular COVID-19_10.04.2020.pdf (0.62 MB)

 

An folgende Hotlines können Sie sich wenden

 
  • AGES Corona-Hotline +43 800 555 621: Expertinnen und Experten der AGES beantworten in einem 24h-Betrieb fachliche Fragen rund um das Corona-Virus.
  • Arbeiterkammer +43 50 258 4444: für alle Fragen zum Thema Arbeitsrecht und Konsumentenschutz 
  • AMS Hotline Telefon +43 5574 691 E-Mail: ams.vorarlberg@ams.at
  • Die Wirtschaftskammer hat einen Infopoint eingerichtet: ExpertInnen informieren und beraten umfassend zu Außenwirtschaft, Arbeitsrecht, Tourismus sowie Verkehr & Logistik. Der Infopoint ist unter der Telefonnummer +43 5522 305 7755 oder der Mailadresse info-corona@wkv.at, Montag bis Freitag durchgehend von 8.00 bis 17.00 Uhr erreichbar.
  • Sozialversicherungsanstalt für Selbständige (SVS) +43 50 808 808: für Fragen zu Beitragszahlungen für Unternehmen. Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16.00 Uhr und Freitag von 7.30 bis 14.00 Uhr erreichbar.
  • Bildungsdirektion: für DirektorInnen bzw. SchulleiterInnen: +43 5574 4960
  • Gesundheitshotline 1450: Die telefonische Gesundheitsberatung „Wenn’s weh tut!“
  • Abteilung Landwirtschaft und ländlicher Raum: für alle Fragen zum Thema Land- und Forstwirtschaft: +43 5574 511 25120
     


Corona Virus: Informationen in Leichter Sprache


Informationen in Leichter Sprache

 

Corona Virus: Mehrsprachige Informationen


• Infopaket „Risiken minimieren“ des Roten Kreuzes (Deutsch/Englisch/Arabisch/Farsi-Dari/Somali/Türkisch/Bosnisch-Kroatisch-Serbisch)

• Coronavirus - Informationsmaterial zum Download des Sozialministeriums (Deutsch/Englisch/Arabisch/Farsi/Türkisch/bosnisch-Kroatisch-Serbisch)

• Mehrsprachige Informationen finden Sie auch beim Österreichischen Integrationsfonds

• Handlungsanleitungen, wie Sie mehrsprachige Informationen weitervermitteln können, finden Sie bei okay.zusammen leben 

• Informationen des AMS in mehreren Sprachen -  Bitte beschriebene Kontaktaufnahme beachten! (in Deutsch/ Englisch/ Farsi/Polnisch/Russisch/Türkisch/Arabisch / Bosnisch- Kroatisch-Serbisch)

•  Mehrsprachige Hilfestellungen des Berufsverbandes Österreichischer Psychologinnen und Psychologen - COVID-19: Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen. Psychologische Hilfe in herausfordernden Zeiten

• Mehrsprachige Informationen und Unterstützung für Schulen und Eltern des Bildungsministeriums  

 

Bildrechte: Land Vorarlberg


Coronavirus - Psychosoziale Beratungsangebote


Für alle die es brauchen stehen in Vorarlberg in dieser Krisenzeit Hilfsangebote zur Verfügung.
Psychosoziale Beratungsangebote
 


Coronavirus: Mobilität und Verkehr


Mehr zu den Themen Mobilität, Verkehr, Grenzkontrolle und ÖPNV
 


Coronavirus: Bildung / Schule


Mehr zu den Themen Bildung, Schulunterricht, E-Medien etc.

 

Coronavirus: Wirtschaft / Arbeit


Mehr zu den Themen Wirtschaft und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen

 

Coronavirus: Familie


Themenbereich Familieninfos während der Coronakrise

 

Coronavirus: Sport


Themenbereich sportart-übergreifende Neuigkeiten

 

Coronavirus: Parteienverkehr der Landesverwaltung


Mehr zum Parteienverkehr der Landesverwaltung - zurzeit nur über Telefon, Email oder Internet

 

Coronavirus: Gesundheit - Maßnahmen zur Bekämpfung, Vorkehrungen, FAQs


Mehr zu erfolgten Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus, getroffene Vorkehrungen, oft gestellte Fragen (FAQs)

 

Coronavirus: Kultur


Die Kulturabteilung hat für Kulturschaffende Informationen zusammengefasst und mit vielen Links ergänzt, wo die Kunstschaffenden Förderungen bekommen können bzw. konkrete Informationen zu ihrer Situation. 

 

Coronavirus und EU

Die Ausbreitung des Coronavirus ist für viele Staaten weltweit eine große Herausforderung. Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind besonders von der Krise betroffen. Was tun die EU-Institutionen, um den Mitgliedstaaten und den Menschen in Europa zu helfen? Hier Informationen dazu.

      

Vereine & Corona

Umsetzung der Covid-19-Lockerungsverordnung

Kontaktdaten

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 24405
F +43 5574 511 924495
gesundheitsdienst@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Kontaktinformationen

Zurzeit ist nur per Email oder Telefon ein Kundenkontakt möglich.