Zurück

Hilfeplanverfahren Funktionsbereich Sozialpsychiatrie & Sucht

Hilfeplanverfahren Funktionsbereich Sozialpsychiatrie & Sucht

Die Hilfeplanung im Bereich Sozialpsychiatrie und Sucht ist ein standardisiertes Verfahren. Sie wird derzeit bei allen Leistungen angewendet.

Hilfeplanung soll grundsätzlich im partnerschaftlichen Dialog geführt werden. Leitgedanken sind die Inklusion und das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Das Hilfeplangespräch ermöglicht einerseits die sehr individuelle Zielvereinbarung unter Berücksichtigung aller Ressourcen der betroffenen Personen wie auch die statistische Erfassung von Daten. Die Datenauswertung und wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch die Fachabteilung des Landes und wird jährlich im Vorarlberger Psychiatriebericht veröffentlicht. Sie steht unter http://www.vorarlberg.at/sozialpsychiatrie zum Download zur Verfügung. Zusätzlich dient sie für den regelmäßigen fachlichen Austausch mit den Leistungserbringern (Evaluierung).