Zurück

L190, Frastanz-Feldkirch, Illbrücken Felsenau, Instandsetzung Teil 1

L190, Frastanz-Feldkirch, Illbrücken Felsenau, Instandsetzung Teil 1

Die Illbrücken Felsenau wurden in den Jahren 1977 bis 1980 errichtet. Bei der Brückenprüfung im Oktober 2013 wurden Mängel festgestellt, die aus Gründen der Dauerhaftigkeit eine Instandsetzung unbedingt erforderlich machen.

Projektziel:

Ziel des Straßenprojektes ist die Wiederherstellung einer hohen Gebrauchstauglichkeit der Illbrücken unter Aufrechterhaltung des allgemeinen Verkehrs während der Instandsetzungsmaßnahmen.

Projektinhalt:

  • Erneuerung Belagsaufbau und Abdichtung auf den Brückentragwerken der Halbbrücke und Rampenbrücke

  • Erneuerung der Randbalken in den Brückenbereichen einschließlich Geländer und Leitschienen

  • Erneuerung der Brückenabläufe und Abdichtungsentwässerungen einschließlich Ableitungen

  • Erneuerung von 4 Fahrbahnübergangskonstruktionen

  • Einbau von elastischen Belagsdehnfugen

  • Belagsinstandsetzung in den Rampenbereichen

  • Betoninstandsetzungen bei den Tragwerken der Rampenbrücke und Halbbrücke sowie Rückwand und Konsolen der Halbbrücke.

Verkehrsdaten:

Die L190 weist im Baustellenbereich ein sehr hohes Verkehrsaufkommen auf. Der DTV (Die-Do) lag im Zeitraum April bis September 2016 in Fahrtrichtung Bludenz zwischen 11.829 und 12.387 Kfz/24h, in Fahrtrichtung Feldkirch zwischen 11.276 und 11.813 Kfz/24h. der Schwerverkehrsanteil pendelt zwischen 630 und 740 Kfz/24h. In den Nachtstunden zwischen 20:00 und 05:00 Uhr pendelt das Verkehrsaufkommen zwischen 670 und 830 Kfz/7h.

Kostenaufteilung:

Die Kosten der Instandsetzungsmaßnahmen werden zur Gänze vom Land Vorarlberg getragen.

Aktueller Stand:

Beginn der Planung: Juni 2014
Baubeginn: 10.04.2018
Beginn Sperre Rampenbrücke: 09.07.2018 bzw. 29.10.2018
Verkehrsfreigabe Rampenbrücke: 09.09.2018 bzw. 04.11.2018
Gesamtfertigstellungstermin 30.11.2018