Zurück

DrumHerum - Boden

BODEN

Vieles bleibt dem Auge verborgen.
Bildrechte: Herbert Heim / Umweltinstitut
Rendzina Mullartig
Bildrechte: Herbert Heim / Umweltinstitut
Auboden
Bildrechte: Herbert Heim / Umweltinstitut
Kolluviale Braunerde
Bildrechte: Monika Humer / Umweltinstitut
Erosion des Oberbodens entlang eines Wanderwegs (Geißspitze Richtung Lindauer Hütte)
Bildrechte: Monika Humer / Umweltinstitut
Waldboden Probenahme mit Stechrahmen
Bildrechte: Herbert Heim / Umweltinstitut
Bodenprobe mit Bohrstock
Bildrechte: Herbert Heim / Umweltinstitut
Bodenprobe mit Grassodenstecher

Bodenschutz im Umweltinstitut
Neben Wasser und Luft ist Boden eine unserer wesentlichen Lebensgrundlagen. Das Umweltinstitut ist laut seinem Statut für den fachlichen Bodenschutz in Vorarlberg zuständig.

Kunststoffe im Boden
Der Eintrag von Kunststoffen in Böden stellt ein zunehmendes Problem dar. Vom Umweltinstitut wurden mehrere Flächen im Rheintal untersucht um erste Erkenntnisse über die Verunreinigung landwirtschaftlicher Böden mit Kunststoffen zu bekommen und Rückschlüsse auf mögliche Eintragsquellen ziehen zu können.

Boden des Jahres
Die Vielfalt der Böden ist nahezu unerschöpflich – auch in Vorarlberg.

Wie kommt Plastik in den Boden?
Bodenverunreinigungen durch sogenannte „Störstoffe“ treten immer häufiger auf – das auch in Vorarlberg. Aber woher kommen diese unliebsamen Begleiter und was bedeutet das für den Boden?

Düngung mit Klärschlammkomposten in der Landwirtschaft
Seit Ende der 90er Jahre ist in Vorarlberg das Ausbringen von Klärschlamm nach der Klärschlammverordnung geregelt und nur in Form von qualitativ einwandfreien Klärschlammkomposten zulässig.

Eintrag von Spurenstoffen auf landwirtschaftlich genutzte Böden
Die Auswirkung der Düngung mit Klärschlammkomposten bezüglich der darin enthaltenen Spurenstoffe auf den Boden wurde untersucht.

Faszination Boden - Vom Piz Buin zum Bodensee
Vorarlberg ist ein Land mit reichhaltiger Geologie und Morphologie auf engstem Raum. Die Vielfalt der Böden ist entsprechend groß – von der reifen Braunerde in den Tallagen bis zum Rohboden in der Gletscherregion.

Kontaktdaten

Institut für Umwelt und Lebensmittelsicherheit (Umweltinstitut)

Postanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
Standortanschrift: Montfortstraße 4, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 42099
F +43 5574 511 942095
umweltinstitut@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Donnerstag von 08.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung