Zurück

Coronavirus: Beratung und Hilfe

Coronavirus: Beratung und Hilfe

In Vorarlberg stehen in dieser Krisenzeit Hilfsangebote zur Verfügung.
Bildrechte: Land Vorarlberg, Thomas Neubacher
Feldwiese mit Häusern


Psychosoziale Beratung - Breites Hilfsangebot und vielfältige Unterstützung in der Krise


Je länger die Coronakrise dauert, desto mehr kann sie auch zu einer seelischen Belastung werden. Für alle, die es brauchen – für Einzelne, Familien oder Haushalte –stehen in Vorarlberg in dieser Krisenzeit Hilfen zur Verfügung, inhaltlich breit aufgestellt und flächendeckend im ganzen Land. 
 

Hier finden Sie auf einen Blick: Sozialpsychiatrie und Sucht - Anlaufstellen (pdf zum download)
 

ifs Erstberatungsstellen

Die ifs Erstberatung ist die zentrale Anlaufstelle für alle Menschen in Vorarlberg, die psychosoziale Fragen oder Probleme haben und ist von Mon­tag bis Frei­tag von 08.00 bis 20.00 Uhr tele­fo­nisch oder per Live-Chat erreichbar.

 www.ifs.at/lebensbereiche/erstberatung.html  

Beratungsstelle Bregenz +43 5 1755-510

Beratungsstelle Bregenzerwald +43 5 1755-520 
Egg: Mo – Fr 8 -11h

Beratungsstelle Dornbirn+43 5 1755-530

Beratungsstelle Hohenems+43 5 1755-540
Hohenems: Mo – Fr 8 -12h

Beratungsstelle Feldkirch+43 5 1755-550

Beratungsstelle Bludenz+43 5 1755-560
 

Auch in dieser Krisenzeit ist über die Erstberatungsstellen des ifs der Zugang zu den Angeboten der Erwachsenberatung, zur „Psychotherapie Vorarlberg“ und zu allen Beratungsangeboten der Kinder- und Jugendhilfe gewährleistet. Das gilt neben der Erziehungsberatung für Eltern, der Beratung für Kinder und Jugendliche selbst, der Familien-, Trennungs- und Scheidungsberatung auch für die Gewaltberatung und den ifs Kinderschutz.

Krisenintervention (KIT) zur psychosozialen Akutbetreuung nach traumatischen Ereignissen (z.B. plötzliche Todesfälle - auch aufgrund COVID-19 Erkrankung) wird telefonisch angeboten und ist rund um die Uhr verfügbar. KIT kann wie gewohnt von Einsatzorganisationen und Krankenhäusern angefordert werden. Zudem besteht eine enge Kooperation und ein regelmäßiger Austausch mit dem ifs.
 

connexia Elternberatung


Wir haben unser Angebot für Eltern mit Babys und Kleinkindern auf die aktuelle Covid-19-Situation angepasst. Unsere Elternberaterinnen bieten momentan Folgendes für Sie an:
• Telefonberatung
• Termin-Beratungen mit Schutz-Ausrüstung
• Hausbesuche mit Schutz-Ausrüstung
• Online-Beratung
 

Der Besuch in Elternberatungsstellen zu den gewohnten Öffnungszeiten ist erst wieder möglich, sobald es die Gegebenheiten erlauben. 

Auf der Website finden Sie die Kontaktdaten unserer Elternberaterinnen sowie alle Neuigkeiten.
 

Telefonseelsorge

Die Einrichtungen der Telefonseelsorge wollen jedem Menschen in Not, Verzweiflung oder Suizidgefahr in Achtung seiner Freiheit die Möglichkeit geben, sofort oder via Internet mit einem anderen Menschen Kontakt aufzunehmen, der bereit und fähig ist, zuzuhören und ein helfendes Gespräch oder einen helfenden Briefwechsel zu führen. www.telefonseelsorge.at 24 Stunden täglich: Tel. 142
 

Sozialpsychiatrische Dienste auf Bezirksebene (SpDi)

Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit psychischen und sozialen Problemen und deren Angehörige sowie Bezugspersonen. Erreichbarkeit ab 1.5.: Montag bis Freitag jeweils 9:00 bis 14:00 Uhr. www.spdi.at/kontakte/ 

SpDi Bregenz+43 (0)50 411 690

SpDi Bregenzerwald+43 (0)50 411 686 (Montag bis Freitag, 9:00 bis 12:00 Uhr)

SpDi Dornbirn+43 (0)50 411 685

SpDi Feldkirch+43 (0)50 411 680

SpDi Bludenz+43 (0)50 411 670 
 

Pro mente Jugend 

Ambulante Versorgung für Jugendliche mit einer psychischen Problematik bzw. kinder- und jugendpsychiatrischen Störung.

Pro mente Jugend Unterland:  T +43 5572 21274; jugend.unterland@promente-v.at ; https://www.promente-v.at/jugend Die Öffnungszeiten pro mente Jugend Unterland sind: Di, Mi, Fr von 9.00 bis 13.00 Uhr und Mo, Do von 14.00 bis 18.00 Uhr

Pro mente Jugend Oberland:  T +43 5525 63829; jugend.oberland@promente-v.at ; https://www.promente-v.at/jugend Die Öffnungszeiten pro mente Jugend Oberland sind: Mo, Do und Fr 9:00 bis 12:00 Uhr und Di und Mi 13:00 bis 16:00 Uhr
 

Krisentelefon des Vorarlberger Landesverbandes für Psychotherapie

Für alle Fragen zu psychischen Belastungen, Sorgen, Ängsten usw. Täglich 8:00 bis 20:00 Uhr, Tel. 05572 21463 E-Mail vlp@psychotherapie.at, Internet www.vlp.or.at/  

Der ÖBVP (Österreichische Bundesverband für Psychotherapie) in Zusammenarbeit mit VLP hat eigens eine Hotline für Kinder-Schüler-Elternberatung eingerichtet. Tel: 0512 561734, Montag bis Freitag von 14:00 – 16:00 Uhr. Hier handelt es sich um eine kostenlose Kinder-Schüler-Eltern-Beratungshotline, bei der Psy­chotherapeutInnen mit Weiterbildung in Säuglings- Kinder und Jugendlichenpsy­chotherapie unterstützend und begleitend zur Verfügung stehen und AnruferInnen bei Bedarf an PsychotherapeutInnen in Vorarlberg weitervermittelt werden. 
 

Beratungsservice des Berufsverbandes Österreichischer Psycholog*innen

Die Krise wirkt sich auf Ihre psychische Gesundheit und Lebensfreude aus? Vorarlberger Psycholog*innen stehen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung. Täglich von 8.00 – 20.00 Uhr. Schreiben Sie bitte ein Email mit Angabe Ihrer Telefonnummer an leitung.vlbg@boep.or.at und dann erfolgt die telefonisch Kontaktaufnahme durch die Psycholog*innen. 
 

Omnibus

Plattform von und für Menschen auf dem Weg zur seelischen Gesundung. Montag bis Freitag, jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr, Tel. 05574 54695, Mobil 0664 4446379 
 

HPE Vorarlberg 

Hilfe für Angehörige psychisch Kranker 0664/7805085 www.hpe.at/vorarlberg
Das Telefon ist immer eingeschaltet und wenn nicht abgenommen wird, wird zurückgerufen.
 

Kinder- und Jugendanwaltschaft

Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche. Information und Hilfe bei Fragen, die Kinder und Jugendliche betreffen. Montag bis Donnerstag, jeweils 8:30 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 8:30 bis 12:00 Uhr, Tel. 05522 84 900, E-Mail kija@vorarlberg.at ; www.vorarlberg.kija.at 
 

Rat auf Draht

Die 24-Stunden-Telefonhilfe für Kinder, Jugendliche und Bezugspersonen: Tel. 147
 

Suizidprävention www.bittelebe.at 
 

Trauertelefone

Das Trauertelefon begleitet und berät Angehörige beim Abschied eines Sterbenden und im Todesfall. Die SeelsorgerInnen beraten auch, wenn Menschen mit ihrer aktuellen Situation rund um Tod und Trauer nicht zurechtkommen. 

· Trauertelefon der Diözese Feldkirch: Täglich von 8:00 bis 22:00 Uhr, Tel +43 676 83240 3333.

· Trauer-Hotline der Evangelischen Pfarrgemeine A.u.H.B. Dornbirn: Dienstag bis Sonntag von 09:00 bis 12:00 und 14:00-19:00 Uhr: Tel: +43 699 18877059

· Kontakt bei Trauerfällen der Evangelischen Pfarrgemeinde A.u.H.B. Feldkirch und Bludenz: Täglich 08:00 bis 20:00 Uhr, Tel: +43 699 1120 5432
 

Hospiz Vorarlberg

Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase und Hilfe für Trauernde: Montag bis Freitag von bis 9 bis 18 Uhr, Tel 0676 88420 5115 
 

Verein Abschied in Würde

Telefonische oder schriftliche Beratung für Trauernde und Empfehlungen zur Gestaltung eigener Trauerrituale online. Die Vorbereitungen von individuellen Trauerfeiern erfolgt aktuell ausschließlich über Telefon und Email.

Täglich von 08:00 bis 18:00, Tel +43 (0)664 4606491, verein@abschied-in-würde.at.
 

Entlastungsgespräche für Frauen – femail Fraueninformationszentrum Vorarlberg

femail ist Vorarlbergs Informations- und anerkannte Servicestelle für Frauen. Fachkundige Informationen in Einzelberatungen oder Online-Workshops – zu Arbeit und Bildung, Familie und Gesundheit, Absicherung und Integration. Erreichbarkeit: Montag bis Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr, Tel. 05522/31002, Beratung auf Türkisch: 0664/35 60 603; info@femail.at ; www.femail.at/corona
 

Ehe & Familienzentrum - In jeder Beziehung

Offizielle Beratungseinrichtung vom Bundesministerium für Arbeit, Familie & Jugend, der katholischen Kirche und dem Land Vorarlberg. Sie wissen mit Ihrem Kind einfach nicht mehr weiter, oder haben ein scheinbar unlösbares Problem mit der Partnerin/dem Partner oder mit der Familie? Familienberater*innen sind auch jetzt für Sie da.
Mo - Mi 8:00 - 12:00 und 13:30 bis 15:00 Uhr, Do - Fr  8:00 - 12:00 Uhr, Tel.: +43 5522 74139  oder per  E-Mail an beratung@efz.at. Mehr Infos unter www.efz.at oder www.familienberatung.gv.at  
 

Psychologischer Beratungsdienst der Krankenhaus-Betriebsgesellschaft

Für Mitarbeitende der Krankenhäuser (LKH inkl. Stadtspital Dornbirn und Außenstellen). Über Erreichbarkeit wurde per Newsletter informiert.
 

Psychologische Hilfe für Pflegepersonal

Den Mitarbeitenden in Pflegeheimen und ambulanten Diensten (+24h-Dienste) bietet das Amt der Vorarlberger Landesregierung die Möglichkeit, während dieser „Ausnahmezeit“ auf eine Psychologin bzw. einen Psychologen kostenfrei zurückgreifen zu können. Information erfolgte per E-Mail.
 

Für Mitarbeitende im Landesdienst: 

Information über interne Anlaufstelle wurde per Newsletter durch die Personalabteilung kommuniziert.

 

Zurück zum Hauptartikel "Coronavirus: Aktueller Sachstand in Vorarlberg"