Zurück

Call im ESF der ZWIST Vorarlberg 2018: Basisqualifizierung für junge Flüchtlinge

Call im ESF der ZWIST Vorarlberg 2018: Basisqualifizierung für junge Flüchtline

Aufruf zur Einreichung von Projekten im Rahmen des Operationellen Programm Beschäftigung 2014-2020. ESF-Prioritätsachse 2: "Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung der Armut und jeglicher Diskriminierung"
Bildrechte: Europäische Kommission

Aufruf zur Einreichung von Projekten im Rahmen des ESF-Programms Beschäftigung Österreich 0214 – 2020, Call der ZWIST Vorarlberg 2018

Der Europäische Sozialfonds (ESF) und der Beschäftigungspakt Vorarlberg, vertreten durch die zwischengeschaltete Stelle (ZWIST) beim Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten laden Interessierte ein, einen Antrag zur Durchführung des Projektes “Standortbestimmung von jungen Flüchtlingen sowie in weiterer Folge Basisqualifizierung diese Zielgruppe für die Heranführung an eine Lehrausbildung und/oder Durchführung des Pflichtschulabschlusses” einzureichen.

Die Zielgruppe, Personen mit Fluchthintergrund im Alter zwischen 15 und 25 Jahren, soll mit dem ausgeschriebenen Projekt durch einen ausgewogenen Mix an Theorie und Praxis an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bzw. an den Pflichtschulabschluss herangeführt werden. Das Projekt bietet den TeilnehmerInnen eine Standortbestimmung, die Vorbereitung auf die Berufsschule durch das Erlernen der deutschen Sprache, den Erwerb von schulischen Grundkompetenzen gemäß den Anforderungen für einen Pflichtschulabschluss, Berufsorientierung anhand von theoretischem Unterricht und praktischen Erprobungen, Praxistraining und Betriebspraktika sowie das Erlernen von Kulturtechniken und Wertevermittlung. Das geplante Projekt hat eine theoretische und praktische Vorbereitung auf die Berufsschule und die Arbeitswelt zu beinhalten. Das Projekt muss an der Zielsetzung der Armutsprävention und der Armutsbekämpfung ausgerichtet sein.

Elektronische Einreichung (ZWIMOS) bis: 21.12.2018
Einreichtermin Papierform bis: 21.12.2018, zwischen 08.00 und 12:00 Uhr

Ort: Amt der Vorarlberger Landesregierung, 6901 Bregenz, Römerstraße 15, Abteilung VIa, Allgemeine Wirtschaftsangelegenheiten (3. Stock, Zi 351 Sekretariat), Verschlossener Umschlag mit dem Hinweis: „ESF-CALL (Name des Calls) -  bitte nicht öffnen“

Nähere Informationen auf der ESF-Homepage.

Weitere Kontaktinformationen

Mag Angelika Bechter-Edelhofer

Römerstraße 15, 6901 Bregenz Österreich
Tel +43 5574 511 26118

wirtschaft@vorarlberg.at