Zurück

Betriebskostenförderung für Abwasserbeseitigungsanlagen

Betriebskostenförderung für Abwasserbeseitigungsanlagen

Gemeinden, die zur Erreichung der Kostendeckung im Abwasserbeseitigungsbereich unzumutbar hohe Kanalbenützungsgebühren einheben müssten, erhalten neben der projektbezogenen Investitionskostenförderung eine zusätzliche Betriebskostenförderung.

Allgemeine Informationen

Die Förderung erfolgt in der Weise, dass die Differenz der zur Deckung der Jahreskosten  erforderlichen fiktiven Kanalisationsgebühr und der „zumutbaren“ Kanalisationsgebühr zum Großteil durch die Betriebskostenförderung abgedeckt wird. Die Höhe der „zumutbaren“ Kanalisationsgebühr orientiert sich am Landesdurchschnitt erhöht um einen Zuschlag von rd. 50 Prozent. Betriebskostenförderungen erhalten ausschließlich Gemeinden mit weniger als 10.000 Einwohnern.

Termine und Fristen

Eine Antragstellung ist nicht erforderlich, da die Förderung von Amts wegen erfolgt.

Voraussetzungen

Eine Betriebskostenförderung setzt voraus, dass alle anderen Förderungen des Bundes und des Landes sowie sonstige Interessentenbeiträge im höchstmöglichen Ausmaß in Anspruch genommen und die Kanalisationsbeiträge (ausgenommen Erschließungsbeiträge) gemäß den Bestimmungen des Kanalisationsgesetzes zumindest in einem vertretbaren Ausmaß eingehoben werden.

Kontaktdaten

Finanzangelegenheiten

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 23105
F +43 5574 511 923195
finanzen@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung