Zurück

022_Bevölkerungsstand_Verwaltungszählung

Bevölkerungsstand Verwaltungszählung

Vorarlberg hat bald 400.000 Einwohner
Bildrechte: ©mangostock - stock.adobe.com

Statistik/Bevölkerung/Vorarlberg

VORARLBERG – BEVÖLKERUNGSSTAND März 2019

Die Bevölkerung wuchs im Jahresabstand um 2.820 Personen. Der Wanderungssaldo beträgt im März 2019 + 1.616 Personen.  Jeder vierte Zuwanderer ist deutscher Staatsbürger.

Zum Stichtag 31. März 2019 waren in Vorarlberg 395.929 Personen mit Hauptwohnsitz ge­meldet, um 2.820 Personen bzw. +0,7% mehr als ein Jahr zuvor. Dies entspricht auch dem Vorjahreswert im März 2018 mit ebenfalls +0,7%. Ein Blick auf die längerfristige Entwicklung seit dem EU-Beitritt im Jahre 1995 zeigt, dass das derzeitige Niveau um 0,2% Prozent-Punkte höher ist, wie im Durchschnitt der Jahre 1995 bis 2015. Im März 2016 mit +1,6% bzw. 5.977 Personen und März 2017 mit +1,0% bzw. 3.803 Personen waren die Zuwachsraten aufgrund der Flüchtlingskrise deutlich höher. Der überwiegende Teil des gesamten Bevölkerungszuwachses mit + 1.718 Personen sind EU-Bürger (ohne Österreich). Die Bevölkerungszahl der Österreicher stieg im Jahresabstand um 801 Personen. Weitere 198 Personen mit der Staatsbürgerschaft Syrien oder Somalia und 103 Personen mit einer anderen Staatsbürgerschaft sind hinzugekommen.

Derzeit leben 5.538 Staatsangehörige aus den Ländern Syrien, Afghanistan, Irak, Somalia und Pakistan in Vorarlberg. Ein Drittel bzw. 1.880 sind Kinder und Jugendliche, davon sind 657 Kinder im Vorschulalter und 966 Kinder sind schulpflichtig. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt 1,4%.

Die Bevölkerungsentwicklung wird von zwei Komponenten, der Geburtenbilanz (Saldo aus Geburten minus Sterbefälle) und der Wanderungsbilanz (Saldo aus Zuzüge minus Wegzüge) beeinflusst. In den vergangenen 12 Monaten ist das Bevölkerungswachstum zu mehr als zwei Fünftel auf eine positive Geburtenbilanz mit 1.204 Personen zurückzuführen. Die errechnete Wanderungsbilanz beträgt 1.616 Personen. Differenziert man den Wanderungssaldo nach der Staatsbürgerschaft, so ist bei den Österreichern mit -326 Personen (Abwanderung) der Saldo negativ und bei Ausländern mit +1.942 Personen (Zuwanderung) positiv. Sowohl die Abwanderung bei den Österreichern als auch die Zuwanderung bei den Ausländern ist im März 2019 niedriger als in den Vorjahren.  84% der ausländisch zugewanderten Personen sind Staats­bürger anderer EU-Staaten, 4% stammen aus Syrien oder Somalia und 12% wanderten aus anderen Staaten zu. Derzeit fällt vor allem die starke Zuwanderung aus Deutschland und Rumänen ins Gewicht. Jeweils mehr als 100 Personen sind aus Ungarn, Bulgarien, Italien und Kroatien nach Vorarlberg gekommen.

Ergebnisse aus Datenbank abrufen:

Bevölkerungsdaten der vierteljährlichen Verwaltungszählung interaktiv abrufbar

Kontaktdaten

Landesstelle für Statistik

Postanschrift: Landhaus, 6901 Bregenz
Standortanschrift: Landhaus, 6900 Bregenz
T +43 5574 511 20155
F +43 5574 511 920197
statistik@vorarlberg.at

Kundenverkehr: Montag bis Freitag von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Informationen

Die Landesstelle für Statistik erhebt vierteljährlich, jeweils zu den Stichtagen 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember eines jeden Jahres, die Einwohner nach Nationalität, nach Art des Wohnsitzes und nach Gemeinden. 

Bezugsebene: Land Vorarlberg

Zeitraum: Stichtag

Quelle: Landesstelle für Statisik