Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Seitenindex
  5. Bedienungshinweise
  6. Startseite von www.vorarlberg.at
  7. Weitere Informationen
  8. Impressum
  9. English Version

Das Land Vorarlberg im Internet

Suche

Suchbereich

Familie

Familienzuschuss

Informationen zum Familienzuschuss:

Der Antrag auf Familienzuschuss MUSS bei Ihrem zuständigen Wohnsitz-Gemeindeamt eingebracht werden.

Kontakt:

Irene Vogler: +43 5574 511 24139
Claudia Bechter: +43 5574 511 24128
E-Mail: familienzuschuss@vorarlberg.at
Standortadresse: Klostergasse 20, 1.Stock (Gebäude BH-Bregenz, südseitiger Eingang), 6901 Bregenz
Postadresse: Landhaus, Römerstraße 15, 6901 Bregenz
 
Was will die Landesregierung mit dem Familienzuschuss erreichen?

  • Wertschätzung der Familie als wichtigstes Fundament der menschlichen Gesellschaft.
  • Finanzielle Entlastung von Familien durch ein sozial ausgewogenes Zuschusssystem.
  • Wahlmöglichkeit zwischen beruflichem Wiedereinstieg und Familienarbeit.


Wer ist anspruchsberechtigt – ab wann?

Der Familienzuschuss wird für jedes Kind unmittelbar im Anschluss an das Kinderbetreuungsgeld für den maximalen Zeitraum von 18 Monaten gewährt, wenn

  • das Kind den Hauptwohnsitz in Vorarlberg hat und die österreichische Staatsangehörigkeit besitzt
    oder als gleichgestellt im Sinne des § 3 Abs. 1 des Mindestsicherungsgesetzes gilt,
  • das monatliche Familien-Nettoeinkommen nicht höher ist als die Einkommenshöchstgrenze (siehe Tabelle),
  • bei Ehepaaren und Lebensgemeinschaften mindestens ein Einkommen aus einer Teilzeitbeschäftigung vorliegt.


Wie hoch ist der Familienzuschuss?

Der Familienzuschuss liegt monatlich zwischen Euro 46,00 und 498,00, je nach dem so genannten gewichteten „Pro-Kopf-Einkommen“ der Familie. Das heißt, die Höhe des Zuschusses richtet sich nach dem Familien-Nettoeinkommen und der Zahl der Familienmitglieder.

Ermittlung des Familien-Nettoeinkommens:


Als Familien-Nettoeinkommen gelten alle Einkünfte

  • der im gemeinsamen Haushalt lebenden Eltern (auch Lebensgefährte/in) und
  • der im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder, so weit für diese Familienbeihilfe bezogen wird und diese Einkünfte der Unterhaltssicherung dienen (zB Alimente).

    Berücksichtigt werden
  • monatliche Nettoeinkünfte aus Einkommen (inkl. z.B. Überstunden, Urlaubs- und Weihnachtsgeld), Gehalt, Lohn, Pension einschließlich allfälliger Nebengebühren, sonstige laufende Bezüge usw.
  • Wohnbeihilfe, Annuitätenzuschüsse, Unterhaltszahlungen für Eltern und Kinder (Alimente), Kinderbetreuungsgeld, Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Krankengeld u.ä.

    Nicht berücksichtigt werden
  • Familienbeihilfe (einschließlich Zuschlag nach dem Familienlastenausgleichsgesetz)
  • Für Sonderbedarf gewidmete Leistungen, insbesondere Mindestsicherung, Pflegegeld, Familienzuschuss oder Eingliederungshilfe, Lehrlingsentschädigung für im gemeinsamen Haushalt lebende Kinder


Anhand der nachfolgenden Tabelle können Sie feststellen, ob und in etwa welcher Höhe für Ihr Kind ein Zuschuss gewährt werden kann.

Dazu zwei Beispiele:

Beispiel A

Sie sind eine Familie mit einem Erwachsenen und zwei Kindern mit einem monatlichen Familien-Nettoeinkommen von Euro 1.810,00.

Anhand der Tabelle können Sie feststellen, dass Sie einen Familienzuschuss erhalten, da Sie unterhalb der Einkommenshöchstgrenze von € 2.342,10 liegen. Weiters ist ersichtlich, dass Sie mit Ihrem Einkommen von Euro 1.810,00 zwischen dem Einkommen von Euro 1.725,60 und Euro 1.879,70 liegen und somit einen monatlichen Familienzuschuss zwischen Euro 347,40 und Euro 272,10 erhalten.

 

Beispiel B

Sie sind eine Familie mit zwei Erwachsenen und drei Kindern mit einem monatlichen Familien-Nettoeinkommen von Euro 2.030,00.

Anhand der Tabelle können Sie feststellen, dass Sie mit Ihrem Einkommen von Euro 2.030,00 unter dem Einkommen von Euro 2.041,40 liegen und somit den Höchstzuschuss von monatlich Euro 498,00 erhalten.

Die exakte Höhe des Zuschusses wird die Landesregierung berechnen und Ihnen mitteilen.

Eine erste grobe Berechnung des Familienzuschusses ist auch im Internet möglich:
www.vorarlberg.at/familien_foerderung


Antrag: Familienzuschuss


Topnavigation

  1. Landesverwaltung
  2. Bezirkshauptmannschaften
  3. Gemeinden
  4. Tourismus

Fußzeile

  1. Hilfe
  2. Seitenindex
  3. Impressum
  4. English pages
© Land Vorarlberg
Seitenanfang